Apple Silicon: Wann kommt die neue Apple-Hardware?

Am Dienstag, dem 13. Oktober, geht es auf Apples nächstem Event ganz klar um die nächste iPhone-Generation. Dort ist kein Platz und keine Zeit für Macs mit eigenem Prozessor. Doch gerade, weil Apple selbst im Rahmen der WWDC 2020 ankündigte, dass man noch in diesem Jahr erste Hardware mit Apple-Prozessor herausbringen wolle, gibt es Spekulationen darüber, wann das Unternehmen erste Apple-Silicon-Produkte vorstellen wird.

Apple Silicon, Bild: Apple

Nun schlägt Bloombergs Mark Gurman vor, dass das Unternehmen wohl erst im November ein erstes MacBook mit ARM-Prozessor veröffentlichen wird, übrigens auch mit weiteren Intel-Macs.

2020 erste ARM-Macs aber auch noch neue Intel-Macs

Denn bei der Präsentation seiner „Apple Silicon“-Strategie wies Apple zwar darauf hin, dass es noch in diesem Jahr erste „Apple Silicon“-Geräte veröffentlichen wolle. Doch gleichzeitig kündigte der Konzern aus Cupertino auch an, dass es trotzdem noch neue Intel-Geräte geben werde.

Der iMac bekam zuletzt im August bereits ein Update spendiert, genauso der iMac Pro. Im März veröffentlichte Apple ein neues MacBook Air, im Mai bekam das 13 Zoll MacBook Pro ein Update. Das MacBook Pro 16 Zoll bekam im Sommer zumindest neue Grafikchips als Option. Doch dieses Laptop bietet sich auch für ein Prozessor-Upgrade an, genauso wie der Mac mini und aber auch der Mac Pro.

So oder so hat Apple vermutlich Verträge mit Intel unterzeichnet, die das Unternehmen dazu verpflichten noch Produkte abzunehmen. Außerdem erklärten wir bereits, wieso es nicht zwingend sinnvoll ist, auf ARM-Macs zu warten.

Warten auf Apple Silicon

Denn tatsächlich dürften die ersten Geräte mit eigenem Apple-Prozessor eher im unteren Segment zu finden sein. Für uns kommen das 12 Zoll MacBook, neben einem etwaigen 14 Zoll Modell für Apple Silicon infrage, genauso wie der Mac mini.

Beobachter und Analysten sind sich uneins. Sie sprachen zuerst davon, dass sogar ein iMac und ein MacBook Pro schon 2020 mit Apple-Prozessor ausgestattet werden würden. Das erschien im Laufe der letzten Wochen und Monate aber zunehmend unwahrscheinlicher.

Apple Silicon wird sehr leistungsfähig

Über die Leistungsfähigkeit der Geräte gibt es bislang wenig Informationen. Apple hat bereits ein Entwicklerkit mit Apple A12Z Prozessor herausgegeben. Die Kollegen von Macwelt veröffentlichten dazu vor gut einem Monat einen Beitrag, den sie jedoch besser nicht veröffentlicht hätten. Er musste nämlich vom Netz genommen werden und sorgte womöglich dafür, dass der Verlag sein Testgerät wieder abgeben musste. Der Beitrag landete trotzdem im Web-Archiv. Ein selbst programmierter, einfacher Benchmark zeigte, dass selbst der A12Z bereits auf einem Leistungsniveau des 2019er MacBook Pro 15 Zoll arbeitete.

Vor diesem Hintergrund bleibt aber die Frage nach Apples Strategie. Denn: Bringt man jetzt bereits Geräte mit viel Leistung auf den Markt, räubern diese vermutlich auch das Interesse von Käufern anderer Produkte. Entsprechend schien schon lange das 12 Zoll MacBook als gute Plattform für eine erste Apple-Silicon-Veröffentlichung.