iPad Air 5 mit M1-Chip von Apple vorgestellt

iPad Air 5 mit Apple M1, Bild: Apple

Im Rahmen seiner „Peek Performance“ Veranstaltung präsentierte Apple am Abend unter anderem ein neues iPad Air der 5. Generation. Optisch unterscheidet es sich nicht vom direkten Vorgänger, doch stattet Apple es jetzt unter anderem mit dem M1-Prozessor aus.

Kurz vor der Veranstaltung gab es Gerüchte aus Korea, die sich nun bestätigten. Denn Apple stattet das Tablet nun mit dem M1-Chip aus. Angelina Kyazike (Engineering Program Manager) wurde von Tim Cook angekündigt und stellte Details zum neuen Tablet vor.

5G, neue Kamera und mehr

Apple spendiert dem neuen iPad Air dank schnellerem Prozessor auch weiteres Zubehör, das davon profitiert. So bietet das neue iPad Air der fünften Generation auch eine „Center Stage“-Kamera, die mit einem Weitwinkel und Software-Algorithmen erkennt, wenn Personen in den Blick der Kameralinse treten. Je nachdem, ob Personen sich im Vordergrund oder Hintergrund befinden, wird das Bild entsprechend verengt oder geweitet. Dies wirkt interaktiver, auch und gerade bei der Videokommunikation.

Darüber hinaus spendiert Apple dem Tablet 5G-Support für die Modelle mit Mobilfunkunterstützung. Damit sollen sich Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 3,5 Gbit pro Sekunde erzielen lassen, wie das Unternehmen in der Pressemeldung festhält.

Daneben unterstützt das iPad Air 5 auch Wi-Fi 6 und bietet obendrein einen USB-C-Anschluss, der doppelt so schnell ist (10 Gbit pro Sekunde) als vorher.

M1 Chip an Bord

Die größte Verbesserung stellt allerdings der Prozessor dar. Denn im Innern werkelt dann in Zukunft der M1 Chip von Apple. Der bietet acht Rechenkerne und ist laut Apple 60 Prozent schneller als das vorherige Modell bei der CPU-Leistung und doppelt so schnell bei der GPU-Leistung.

Preis und Verfügbarkeit

Das iPad Air der 5. Generation kann man ab kommenden Freitag vorbestellen. Die Wi-Fi-Modelle gibt es ab 679 Euro. Die Geräte mit Mobilfunk-Support kann man ab 849 Euro ordern.

Das Tablet ist unter anderem kompatibel mit dem Apple Pencil der 2. Generation und der Magic Keyboard, das man als Zubehör dafür kaufen kann.

Weitere Teile der Reihe Apple-Event: Peek Performance