watchOS 7.2 von Apple veröffentlicht

Ab sofort steht das neue watchOS 7.2 für Nutzer der Apple Watch Series 3 oder neuer zum Download bereit. Der Anbieter aus Cupertino liefert damit vor allem Funktionen, die für den neuen Fitnessservice Fitness+ gedacht sind, der hierzulande aber noch nicht startet.

Apple Fitness+, Bild: Apple

Vor mehr als einem Monat veröffentlichte Apple watchOS 7.1. Seit Mitte November dann testete es an dem Update, das es heute herausgibt. Ab sofort steht Nutzern der Apple Watch nämlich watchOS 7.3 zum Download bereit.

Veränderungen vor allem für Fitness+-Nutzer

Ja, watchOS 7.2 bietet einige Neuerungen, aber ein besonders großer Teil ist für viele Nutzer momentan eher zu vernachlässigen. Denn Apple startet heute in den USA, Großbritannien, Kanada, Neuseeland und Australien seinen Fitness+-Service. Das Update der Watch bietet auch dafür Unterstützung an.

Nutzer können beispielsweise auf neue Bewegungsprofile setzen, die als Sport gewertet werden und zu den Fitnesskursen Apples passen. Darüber hinaus gibt es passende Playlisten mit Musik und dient die Watch als Cardio-Fitness-Tracker innerhalb der Kurse. Auf dem Apple TV mit tvOS 14.3 beispielsweise wird der Puls des Nutzers direkt auf dem großen Bildschirm wiedergegeben. Das funktioniert alternativ auch mit einem iPhone – macht aber auf dem kleinen Bildschirm nicht so viel Spaß –, oder einem iPad.

Cardio-Fitness-Daten und mehr

Neu ist in jedem Fall ein Update für den Algorithmus zum Messen des Herzrhythmus (EKG). Apple hat diesen offenbar an die neuen Rahmenbedingungen unter Belastung angepasst.

Die (sportliche) Gesundheit kann man nun auch messen, da Apple mit der Watch die Messung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2Max) erlaubt.

Nicht zuletzt bietet Apple nun Nutzern der Watch auch die Unterstützung für Braille-Displays in Verbindung mit VoiceOver-Sprachsteuerung und behob eine ganze Reihe von Fehlern. Außerdem kommen nun auch Nutzer in Bahrain, Norwegen und Spanien in den Genuss des Familiensetups und können so mehrere Apple Watches mit einem iPhone für Familienmitglieder einrichten.

Apple veröffentlicht auch weitere Updates

Wie so oft kommt bei Apple selten ein Update allein, so auch diesmal. Der iPhone-Anbieter stellt daneben auch macOS 11.1, iOS 14.3 und iPadOS 14.3, sowie tvOS 14.3 zum Download bereit.