Apple veröffentlicht tvOS 14.3

tvOS 14 zeigt Livevideo von HomeKit-Kameras, Bild: Apple

Am heutigen Großkampftag veröffentlicht Apple auch ein Update für seine Set-top-Box. Nutzer des Apple TV HD und des Apple TV 4K können ab sofort auch tvOS 14.3 herunterladen. Das hält zum Teil vergleichbare Änderungen bereit, wie die übrigen Betriebssystem-Updates, die Apple am Abend herausgegeben hat.

Das neue tvOS 14.3 steht Nutzern direkt am Gerät als Update zur Verfügung. Wenn man die automatische Aktualisierung eingerichtet hat, wird das Update vermutlich diese Nacht schon ausgeführt werden, ansonsten kann man es natürlich auch von Hand anstoßen. Das letzte Update auf tvOS 14.2 gab es Anfang November,

Was bringt tvOS 14.3?

Neu ist natürlich auch bei tvOS 14.3 die Unterstützung für Apples neuen Fitness-Abo-Dienst Fitness+. Der startet jedoch zunächst nur in den USA, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Irland. Entsprechend bekommen wir davon hierzulande nicht so viel mit.

In jedem Fall wird man mit dieser Software auch die neuen AirPods Max am Apple TV nutzen können und sollten sich die Erkenntnisse aus dem Betatest bewahrheiten zum Beispiel auch den neuen Controller der Playstation 5 oder das Gamepad für Amazons Cloudgaming-Service Luna.

Auch am Apple TV bietet die TV-App nun eine separate Abteilung für Inhalte des Abo-Dienstes Apple TV+. Das sorgt unter dem Strich für mehr Übersichtlichkeit für Nutzer des Angebots.

Sky Ticket funktioniert mit dem Update

Wer nicht gerade den Luxus besitzt, dass er gleich zwei Apple TV daheim hat, der kann als Sky-Ticket-Kunde nicht einfach bedenkenlos updaten. Denn bei den vorherigen Updates 14.2, 14.0.2 und zuvor 14.0 zeigte sich, dass der Anbieter nicht rechtzeitig fertig wurde. Wer vor allem Livesport auf dem Apple TV gucken möchte, der sollte also in der Regel ein wenig mit dem Update warten, bis es erste Erfolgsmeldungen gibt.

Und die können wir mittlerweile vermelden. Denn wir konnte verifizieren, dass tvOS 14.3 sehr wohl mit Sky Ticket kompatibel ist.

Großkampftag bei Apple

Darüber hinaus stellt der Konzern aus Cupertino heute außerdem macOS 11.1, iOS 14.3 und iPadOS 14.3, sowie watchOS 7.2 zum Download bereit.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 14. Dezember 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 19. Dezember 2020
  • Wörter: 313
  • Zeichen: 2116
  • Lesezeit: 1 Minuten 21 Sekunden