macOS 12.2 Monterey Beta 1 von Apple veröffentlicht

Nach der Veröffentlichung ist vor dem Betatest. Apple spendiert registrierten Entwickler:innen bereits jetzt die erste Betaversion von macOS 12.2. Diese trägt die Buildnummer 21D5025f.

macOS 12.2

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es seitens Apple keine Hinweise auf Neuerungen in dieser neuen Testversion. Wir aktualisieren den Beitrag, sobald uns Hinweise bekannt werden.

Kommt Universal Control mit 12.2?

Denkbar ist, dass mit diesem Update das lange ersehnte „Universal Control“ als Feature für macOS nachgeliefert wird. Apple hatte unlängst „angekündigt“, dass sich die Veröffentlichung auf kommendes Jahr verschieben wird. Vorgestellt hatte Craig Federighi Universal Control im Rahmen der WWDC 2021. Die Funktion verbindet mehrere Geräte virtuell miteinander. Man kann dann einen Satz Eingabegeräte verwenden, um mehrere Geräte (MacBook, iMac, iPad) zu bedienen. Der Cursor wandert dann von einem Gerät zum nächsten.

Apple Music am Mac wird besser

Mittlerweile sind erste Hinweise auf Neuerungen zu macOS 12.2 durchgesickert. Entwickler konnten Veränderungen im Quellcode der Musik-App für den Mac feststellen. Denn diese soll offenbar komplett nativ umgebaut werden. Bislang ist hauptsächlich die Musikbibliothek nativ und sind viele andere Teile aber nur „Webansichten“, die, je nachdem wie die Server reagieren, auch schonmal ein wenig in der Bedienung stocken.

Weitere Updates offenbar verzögert

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Apple auch Updates auf iOS 15.3, iPadOS 15.3, tvOS 15.3 und watchOS 8.4 als Beta 1 veröffentlichen wollte. Wider Erwarten veröffentlichte man sie dann aber doch nicht.

Betriebssystemupdate zu Wochenbeginn

Anfang der Woche veröffentlichte Apple indes eine ganze Reihe von finalen Betriebssystemupdates. Dazu zähle macOS 12.1, genauso wie iOS 15.2 und iPadOS 15.2, tvOS 15.2 und watchOS 8.3.