watchOS 8 von Apple veröffentlicht

Apple hat am Abend neben weiteren Betriebssystemupdates auch das neue watchOS 8 zum Download bereitgestellt. Es bietet eine ganze Reihe neuer Funktionen, die wir Euch im Überblick vorstellen.

Neue Zifferblätter mit Fotos in watchOS 8, Bild: Apple

Herunterladen und installieren könnt Ihr watchOS 8 ganz einfach über die Watch-App am iPhone. Das solltet Ihr dazu dann auch vorher auf iOS 15 aktualisieren.

Was kann watchOS 8?

Apple tritt mit watchOS 8 nicht an, um das Rad neu zu erfinden. Stattdessen sollen die neuen Funktionen dazu dienen, das Smartwatch-Erlebnis noch effektiver und komfortabler zu gestalten.

Neue Zifferblätter

Apple hat auf der WWDC 2021 neue Zifferblätter in Aussicht gestellt. Eines davon sah man gar nicht auf der offiziellen Präsentation des Betriebssystems im Sommer, sehr wohl aber während einer Veranstaltung für Entwickler im Nachgang. Apple hat nämlich jetzt ein Weltzeit-Zifferblatt ins Portfolio aufgenommen. Nur während des Betatests tauchte das aber gar nicht auf. Erst mit der Veröffentlichung des Release Candidate von watchOS 8 fügte Apple es noch beiläufig hinzu.

Vorschau auf Benachrichtigungen und App-Bedienung mit „Always on“

Apple bietet seit der Einführung der Watch Series 5 im September 2019 ein „Always on“-Display, also eines, das sich nicht mehr abschaltet, sondern mit deutlich reduzierter Hintergrundbeleuchtung noch den Blick auf die Uhrzeit oder das Datum erlaubt, je nachdem, welches Zifferblatt man nutzt.

Mit watchOS 8 bekommen Nutzer und Nutzerinnen nun die Möglichkeit, auch ohne das Heben des Handgelenks zu erahnen, wer sie gerade erreichen möchte, oder welche App mal wieder eine Benachrichtigung geschickt hat. Der Hinweis über das immer eingeschaltete Display erfolgt dann zunächst über ein App-Symbol. Tippt man darauf, oder hebt das Handgelenk zum Gesicht, kommt man dann die umfangreicher Benachrichtigung angezeigt.

Es gibt aber noch eine neue Software-Schnittstelle, die Apple auch Drittanbietern zur Verfügung stellt und mit diesem abgedunkelten Displayzustand zusammenhängt. So kann man dann in Zukunft auch die Wiedergabe von Musik, Podcasts oder anderen Medien im abgedimmten Modus steuern. Denn bis dato zeigte die Watch nur die Uhrzeit an und man sah die App-Oberfläche verschwommen im Hintergrund, ohne sie bedienen zu dürfen. Erst nach einem Tipp ging es weiter.

Wetter, Fotos, Kontakte und „Wo ist?“ überarbeitet

Der Konzern aus Cupertino hat für watchOS 8 auch eigene Apps überarbeitet. So bietet die Wetter-App nun deutlich mehr Informationen als vorher. Die Kontakte-App hingegen erlaubt auch am Handgelenk das Bearbeiten oder Hinzufügen von Einträgen.

Die Fotos-App bekommt die Möglichkeit spendiert, Erinnerungen am Handgelenk wiederzugeben und außerdem kann man Fotos auch auf der Watch in der Nachrichten- oder Mail-App weiterleiten. Leider kann man auf der Watch nicht alle Bilder einsehen und um Screenshots der Smartwatch weiterzuleiten, muss man nach wie vor den Umweg über das iPhone gehen. Denn die Bildschirmaufnahmen landen zuerst dort.

Die „Wo ist?“-App hat Apple in watchOS 8 nun aufgeteilt. Es gibt drei Apps, mit denen man Personen, Geräte oder Objekte finden kann. Letzteres sind Dingen, die man mit einem AirTag verbunden hat.

Aus Atmen wird Achtsamkeit

Bislang gibt es für Watch-Nutzer und Nutzerinnen eine Atmen-App, die uns hin und wieder daran erinnert, einmal kurz durchzuatmen. Dass auch eine Minute ausreicht, um das Wohlbefinden und die Konzentration zu verbessern, haben diejenigen erlebt, die die App schon nutzen.

Doch Apple baut diese Konzentrations- und Gesundheitsfunktionen mit watchOS 8 aus. Dafür gibt es dann die „Achtsamkeit“-App. So bietet die App auch Hinweise, um beispielsweise Vorangegangenes zu memorieren oder reflektieren. Gerade, wenn man im Beruf oder in der Schule viele neue Informationen sammelt, kann es helfen, solche Momente der Reflektion einzustreuen.

Support für Pilates und Tai Chi

Zwei Körperertüchtigungen, die ebenfalls dem allgemeinen Wohlbefinden dienen, sind Pilates und Tai Chi. Träger und Trägerinnen der Apple Watch können mit watchOS 8 nun sicher sein, dass die Armbanduhr auch diese Übungen erkennen oder zumindest mitverfolgen kann und dann entsprechend darauf reagiert. Apple fügt passende Übungen übrigens auch zu seinem neuen Fitness+-Programm hinzu, das 2021 auch noch in Deutschland starten wird.

Motivation durch Siri

Gerade in puncto Fitness hat Apple auch Siri noch ein paar neue Tricks beigebracht. Wenn man beispielsweise die Watch mit den AirPods gekoppelt hat, oder einfach nur auf dem Display und über die eingebauten Lautsprecher macht sich der Sprachassistent dann bemerkbar. So bekommt man in Zukunft Hinweise, wenn ein Training nur noch X Minuten oder Übungen dauert, oder dass man bereits Y Minuten trainiert oder schon wieder einen Kilometer weiter gejoggt ist. Dies dient der persönlichen Motivation.

Mehr Fokus überall

Nicht nur auf die Smartwatch und watchOS 8 beschränkt ist der neue Fokus-Modus. Nutzer können aber auch auf der Watch entscheiden, welche Benachrichtigungen sie zu bestimmten Zeiten ausblenden möchten. So lassen sich Fokus-Gruppen für Zeiträume oder Orte einrichten und am Ende Arbeit und Freizeit besser voneinander trennen.

Funktionen, die erst noch kommen

Apple stellte auf der WWDC 2021 auch Funktionen vor, die mit der heutigen Veröffentlichung noch nicht integriert sind.

Wir sollen etwa in Zukunft mit watchOS 8 auch HomeKit-kompatibles Zubehör von der Watch aus bedienen können. So wird man unter Umständen Türen öffnen können oder Lichter ein- und ausschalten. Das kann man zum Teil auch heute schon, aber es geht hier vor allem um die Integration in die Abläufe. Klingelt also jemand an der HomeKit-Klingel, erhält man in Zukunft eine Benachrichtigung und eben direkt aus dieser Benachrichtigung heraus wird man dann mit dem Zubehör interagieren können.

Ebenfalls nicht zum Start, und zunächst auch nur in den USA geplant, ist die Erweiterung des „Wallets“ um die Möglichkeit digitale Ausweise mit sich zu führen und außerdem auch Hotelzimmer oder eigene Türschlösser mit der Armbanduhr aufzuschließen oder zu verriegeln.

Ist meine Apple Watch mit watchOS 8 kompatibel?

Die Frage, welche Watch mit dem neuen Betriebssystem kompatibel ist, ist schnell beantwortet. Folgende Modelle sind kompatibel:

  • Apple Watch Series 3 (2017)
  • Apple Watch Series 4 (2018)
  • Apple Watch Series 5 (2019)
  • Apple Watch SE (2020)
  • Apple Watch Series 6 (2020)

Daneben gibt es von Apple auch tvOS 15, sowie iOS 15 und iPadOS 15.