tvOS 15 von Apple veröffentlicht

Apples Set-Top-Box, das Apple TV, bekommt heute ein neues Betriebssystem. Der Hersteller kündigte tvOS 15 im Sommer im Rahmen der WWDC 2021 an. Viele der Neuerungen sind aber eher in Zusammenarbeit mit den übrigen Geräten zu sehen. Wir stellen Euch die neuen Funktionen im Überblick vor.

tvOS 15

In der vergangenen Woche stellte Apple bereits den Release Candidate von tvOS 15 für Entwickler zur Verfügung. Heute dann erscheint die finale Version des Betriebssystems für Verbraucher und Verbraucherinnen.

Installieren könnt Ihr das Update auf tvOS 15 ganz einfach in den Einstellungen. Einige von Euch werden vermutlich auch das automatische Update beim Apple TV aktiviert haben. Entsprechend dürfte das dann irgendwann sowieso erfolgen. Wer jedoch neugierig ist, der kann die Aktualisierung von Hand anstoßen.

Was kann tvOS 15?

Eine Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist, ist die nach neuen Funktionen in tvOS 15. Denn Apple zeigte das System zwar auf der WWDC, räumte ihm aber nur wirklich viel Raum ein. Dazu kommt, dass tvOS 15 vieles „beherrscht“, das auch die anderen Systeme können. Es hat also „beinahe“ keine eigenen coolen neuen Funktionen, die es aufzuzählen lohnt.

Von Siri direkt zur Serie

Ein Feature, das allerdings Anklang bei vielen Film- und Serienguckern finden wird, sorgt für weniger Warten. Bislang war es so, dass man bei der Bitte an Siri, doch gerne Serie oder Film XY zu öffnen, immer noch Dialoge vorgeschaltet waren. Man musste dann erst noch die Auswahl bestätigen, zum Teil sogar mehrfach, wenn die Inhalte bei Drittanbietern verfügbar waren. Denn in so einem Fall öffnete tvOS erst einen eigenen Dialog und in der App des Drittanbieters (Amazon, Netflix, etc.) musste man abermals die Auswahl treffen.

Das wird sich, im ersten Schritt zunächst für Apples eigenes Angebot von Apple TV+ ändern. Bittet man Siri „Ted Lasso“ wiederzugeben, dann tut es das auch, und zwar genau dort, wo man aufgehört hat, oder eben mit der Episode, die man den Sprachassistenten bittet zu öffnen.

Bessere Vorschläge, mehr Geteiltes

Apple fügt tvOS 15, allen voran der TV-App zwei neue Hinweis-Reiter hinzu. Zum einen gibt es in Zukunft nicht nur einen „Für Dich“-Reiter, sondern auch ein „Für Alle“-Reiter. Da man auf dem Apple TV nun schon seit letztem Jahr mehrere Accounts verwalten kann, gibt es entsprechend nun auch Vorschläge für alle Familienmitglieder. Die werden anhand deren Sehgewohnheiten zusammengestellt.

Darüber hinaus bekommt tvOS 15 die Möglichkeit in Zukunft Inhalte zu zeigen, die „mit Dir geteilt“ wurden. In diesem Reiter finden sich Medieninhalte, die uns über die Nachrichten-App erreichen. Wenn also demnächst jemand in iMessage einen YouTube- oder Netflix-Link teilt, dann kann man sich den Inhalt auch direkt auf dem Apple TV ansehen.

AirPods besser integriert

Ähnlich wie beim iPhone oder iPad bekommen auch Nutzer des Apple TV in Zukunft eine Benachrichtigung, dass die AirPods mit dem Gerät verbunden sind.

Darüber hinaus wird aber die Wiedergabe von 3D-Audio bei der Verwendung von AirPods und AirPods Max am Apple TV optimiert. Ähnlich wie im Kino soll die Audiowiedergabe dann gerichtet sein, je nachdem wie man zur Tonquelle sitzt. Mehr Kino-Feeling also für AirPod-Besitzer und -Besitzerinnen.

Verbesserungen für HomeKit-Kameras

Ebenfalls neu mit tvOS 15 ist die Integration mehrerer HomeKit-Kameras „auf einen Blick“. Mit tvOS 14 musste man noch zwischen den einzelnen Kamera-Streams hin und her wechseln. Nun kann man sich mehrere Kamera-Streams gleichzeitig anzeigen lassen.

Stereosound mit HomePod Mini

Nutzer des HomePod Mini können mit tvOS 15 zwei von den Siri-Lautsprechern zusammenschalten und als Stereo-Ausgabe am Apple TV nutzen.

SharePlay kommt später

SharePlay war eines „der“ neuen Features, das Apple über alle Betriebssysteme hinweg bewarb. Denn das Unternehmen möchte App-Inhalte und deren Funktionen interaktiv miteinander verschmelzen. Apples FaceTime dient dazu als Basis und wahlweise mit Audio und/oder Video und eben Bildschirmübertragung soll so das Gefühl entstehen, dass man „gemeinsam“ einen Film schaut, oder aber gemeinsam ein Spiel spielt.

SharePlay und Apples Anwendungsfälle sind Ergebnis der Covid-19-Pandemie. Das Unternehmen stellt sich vor, dass man dann gemeinsam als Familie oder Freunde, auch über größere Entfernungen hinweg gemeinsam digital vermittelt Erlebnisse miteinander teilt.

Welche Geräte sind mit tvOS 15 kompatibel?

Apple hat momentan drei unterschiedliche Modelle des Apple TV, die es mit tvOS 15 versorgt:

  • Apple TV HD (seit September 2015 im Handel)
  • Apple TV 4K (1. Generation, bis April 2021 im Handel)
  • Apple TV 4K (2. Generation, seit Mai 2021 im Handel)

Von Apple gab es am Abend außerdem watchOS 8, sowie iOS 15 und iPadOS 15.