iOS 14.7.1 und iPadOS 14.7.1 schließen Sicherheitslücke

Apple veröffentlichte nur rund eine Woche nach iOS 14.7 und iPadOS 14.7 bereits ein weiteres Update für iPhones, iPads und den iPod touch. Damit schließt es eine Sicherheitslücke, von der bekannt war, dass sie aktiv ausgenutzt wurde.

App-Clips in iOS 14, Bild: Apple

Das Update trägt die Buildnummer 18G82.

Sicherheitslücke geschlossen

Apple verbessert mit iOS 14.7.1 das Speichermanagement und schließt so eine Sicherheitslücke im Betriebssystem. Überarbeitet wurde dazu die IOMobileFrameBuffer-Schnittstelle, wie Apple in einem entsprechenden Support-Dokument erläutert.

Bug mit Touch ID behoben

Ebenfalls behebt Apple mit dem Update einen Bug, der auf Touch-ID-Smartphones das Entsperren derselben über die Apple Watch nicht mehr richtig erlaubte.

Vor kurzem erst veröffentlichte Apple iOS 14.7 und iPadOS 14.7. Eine Neuerung darin war vor allem die Unterstützung für die neue MagSafe-Batterie. Außerdem kann man in der Home-App nun mehrere Timer für den HomePod verwalten und in mehr Ländern als bisher umfangreiche Daten zur Luftqualität erfragen.

iOS 14.7.1 (IPSW) herunterladen

Es lohnt sich, die Update-Dateien herunterzuladen, zum Beispiel, wenn man mehrere Geräte aktualisieren muss. Aus diesem Grund stellen wir Euch an dieser Stelle die Downloadlinks für das Betriebssystem zur Verfügung.

iPadOS 14.7.1 (IPSW) herunterladen

Für Eure iPads gibt es die entsprechenden Dateien ebenfalls nachfolgend zum Download. Die Links führen allesamt auf Apple-Server.