macOS 11.3 Beta 2 von Apple veröffentlicht

Nachdem am Dienstag bereits einige andere Updates für Betaversionen veröffentlicht wurden, teilt Apple heute macOS Big Sur in Version 11.3 als zweite Probierversion mit registrierten Entwicklern. Die Aktualisierung trägt die Buildnummer 20E5186d.

Privatsphärereport in Safari in macOS Big Sur, Bild: Apple

Anfang Februar veröffentlichte Apple Beta 1 von macOS 11.3, nun folgt gute zwei Wochen später also ein erstes Update.

Viele, kleine Änderungen

Schon die erste Beta brachte vermeintlich wenig große Änderungen mit, dafür aber viele kleine.

So kann man Erinnerungen anders sortieren, bekommt aber auch eine neue Übersicht in der Musik-App an die Hand. Ebenfalls gibt es nun die Möglichkeit auch am Mac zwei HomePods, als ein Stereopaar anzusprechen. Bislang konnte man am Mac diese trotzdem nur als einzelne Lautsprecher ansteuern. Ob das Feature systemweit funktioniert, oder nur in der Musik- und TV-App, wie anfangs beobachtet, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls bringt Apple Verbesserungen beim Gamepad-Support, sodass man auch die Controller von PS5 und Xbox Series X nutzen wird können.

Optimierungen für Apple Silicon

Stichwort Nutzen: Besitzer von Macs mit Apple Silicon können in Zukunft Tasten als Alternative für die Touchscreenbedienung einrichten, um so das Tippen, Wischen und Ziehen über die Tastatur zu erledigen. Über weitere Änderungen hatten wir bereits vor zwei Wochen geschrieben.

Gestern weitere Updates

Gestern schon gab es iOS 14.5 und iPadOS 14.5 als Beta 2, sowie watchOS 7.4 Beta 2 und tvOS 14.5 Beta 2. Diese Probierversionen ließ Apple heute dann auch an Teilnehmer des öffentlichen Betatests (Public Beta) ausgeben.

Ja und dann gab es zu Wochenbeginn außerdem macOS 11.2.1 als Neuveröffentlichung, das einen Fehler bei der Installation behob. Daneben stellte Apple dann watchOS 7.3.1 bereit, dass Ladeprobleme behebt. Gleichzeitig erhielten Nutzer von Apple Aussicht auf kostenlose Reparaturen, wenn die Apple Watch sich nicht mehr aufladen lassen sollte.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 271
  • Zeichen: 2026
  • Lesezeit: 1 Minuten 10 Sekunden