Apple Watch: watchOS 7.3 von Apple veröffentlicht

Nachdem vergangene Woche noch ein Release Candidate von watchOS 7.3 veröffentlicht wurde, gibt es am Abend vom iPhone-Hersteller nun eine ganze Reihe von finalen Betriebssystem-Updates für alle Verbraucher. Mit darunter ist auch watchOS 7.3.

watchOS 7, Bild: Apple

Eine Woche nach der Veröffentlichung von Beta 2 und nur fünf Tage nach der Herausgabe des RC gibt es nun die finale Version von watchOS 7.3.

watchOS 7.3 ist da

Zu den Neuerungen, die das neue watchOS 7.3 mitbringt, gehört unter anderem ein „Time to Walk“-Feature. Das steht jedoch nur Nutzern von Apple Fitness+ bereit, das allerdings in Deutschland noch nicht gestartet ist.

Time to Walk

Was hat es damit auf sich? Nutzer bekommen motivierende Audioeinheiten präsentiert von prominenter Seite. Zum Teil sind es Fitnesscoaches, mitunter aber auch prominente Sänger oder Schauspieler, die eine Motivationsrede halten. Die sollen Nutzer sich, wenn es nach Apple geht, beim Spazierengehen, beim Laufen oder auf dem Laufband anhören.

EKG in mehr Ländern

Auch schaltet Apple mit dem Update seine EKG-Funktion in Japan, auf den Philippinen, sowie in Taiwan und der französischen Insel Mayotte frei. Darüber hinaus erhalten in Zukunft nicht nur Nutzer in diesen Ländern, sondern auch in Taiwan Benachrichtigungen bei der Erkennung von Herzrhythmusstörungen, wie sie zum Beispiel in Deutschland bereits seit einiger Zeit verfügbar sind..

Fehlerbehebungen

Apple behebt mit watchOS 7.3 außerdem einen Fehler, der die Bedienung von Kontrollzentrum und Benachrichtigungszentrale betrifft. Diese reagierten manchmal nicht, wenn man zuvor die Zoomfunktion genutzt hatte.

Neue Zifferblätter

Passend zu den neuen Armbändern in den Farben der Panafrika-Flagge und weiteren Veröffentlichungen im App Store, auf Apple Music und in anderen Bereichen, die Apple in Angedenk des Panafrikanismus-Erinnerungsmonats herausgibt, bekommt auch watchOS 7.3 neue Zifferblätter spendiert. Die machen ebenfalls Gebrauch von den Farben der Panafrika-Flagge und wechseln Form und Farbe über den Verlauf des Tages.

Weitere Updates

Ebenfalls ab sofort verfügbar sind die finalen Versionen von iOS 14.4, iPadOS 14.4 und tvOS 14.4, über die wir gesondert berichten. Noch kein Update hat indes macOS 11.2 erhalten, von dem es tatsächlich gestern erst Release Candidate 2 gab.