Alexander Trust, den 19. Mai 2020

iOS 14: Apple-QR-Codes und auditive Hinweise bei verlorenen Geräten

iOS 13 auf dem iPhone
iOS 13 auf dem iPhone, Bild: Apple

Josh Constine gehört wohl mit zu denjenigen Journalisten, die Zugriff auf eine frühe Testversion von iOS 14 bekam. Nun berichtet er in einem Newsletter über spezielle QR-Codes, die Apple wohl in Zukunft nutzen möchte. Außerdem verrät er, dass Apple ein kleines Detail zum Auffinden von Geräten einbindet.

Apple mit eigenen QR-Codes in iOS 14

Im Zuge der Berichterstattung um iOS 14 wurden bereits Details zu einer AR-App namens Gobi bekannt. Darüber könnten zum Beispiel auch spezielle QR-Codes eingelesen werden. Es hieß, Apple würde zum Beispiel Starbucks als Partner für die QR-Codes ausprobieren.

Dies deckt sich mit den neuen Informationen, die Josh Constine nun veröffentlichte. Er fand spezielle QR-Codes, unter anderem auch einen, der Nutzer direkt zur Anmeldung für das Starbucks Bonusprogramm führt. Es ist gut möglich, dass Nutzer über diese QR-Codes dann beispielsweise Rabatte auf Starbucks-Produkte erhalten können.

Neues QR-Code-Format

Constine fand eine ganze Reihe von QR-Codes, die ein anderes Design aufweisen. Einige davon zeichnen sich durch konische Ecken aus, in unterschiedlichen Formen und Farben, die eventuell dann auch für unterschiedliche Geräte genutzt werden.

So öffnet ein Code eine Webseite zur Apple Watch, ein anderer aber eine Webseite zum Mac Pro. Ein weiterer Code öffnet die Übersichtsseite zum Film Star Wars: Rogue One im iTunes Store.

Welche Bedeutung die konischen QR-Codes haben, fand Constine noch nicht heraus. Eine der zugehörigen Dateien trägt allerdings den Namen „Cosmic“.

QR-Codes in iOS 14

QR-Codes in iOS 14, Bild: Josh Constine

Auditive Hinweise beim Finden von Geräten in iOS 14

Da die Geräte teilweise auch die Position zueinander finden können, liegt es nahe, von diesen Positionsdaten Gebrauch zu machen. Stellt beispielsweise die Apple Watch oder das iPhone fest, dass sie in Bluetooth-Reichweite ist, erhält der Nutzer ein „aufmunterndes“ Geräusch zu hören, das ihm bedeutet, dass er näher kommt oder in der Nähe ist.

Dabei gibt es wohl sogar zwei unterschiedliche Töne. Einen, der anzeigt, dass man „in der richtigen Richtung“ unterwegs ist und einen der anzeigt, dass man „in der Nähe“ sei. Umgekehrt wird noch ein dritter Ton abgespielt, wenn man sich wieder vom zu findenden Gerät entfernt.

Hinweise seit Monaten

Seit Monaten kursieren Meldungen über Apples kommendes iOS 14. So hieß es zuletzt auch, dass Xcode und Final Cut aufs iPad Pro kommen könnten. Oder es wurde behauptet, dass man demnächst echte Widgets auf dem Home Bildschirm nutzen könnte, Siri andere Stimmen bekommen könnte wie diejenige von Homer Simpson oder man CarPlay mit Bildschirmhintergründen ausstatten darf.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten