Apple veröffentlicht iOS 13.4 und iPadOS 13.4 Beta 3

iOS 13, Bild: Apple

Vor einer Woche gab es von Apple Beta 2 zum Download. Ende Januar gab es iOS 13.3.1 als finale Version.

Das kann iOS 13.4

Sieht man von Schönheitskorrekturen ab (neue Toolbar in der Mail-App), gibt es mit iOS 13.4 und iPadOS 13.4 auch einige Neuigkeiten. So wird es möglich per iCloud Drive auch ganze Ordner mit Nutzern zu teilen.

Darüber hinaus kann man in Zukunft Apps im iOS-App-Store kaufen, und dann, wenn der Entwickler es will, auch am Mac herunterladen. Auch führt Apple CarKey ein, um das eigene iPhone (und die Watch) als Autoschlüssel zu verwenden.

Last but not least gibt es auch neue Memoji und neue Animoji-Sticker. Außerdem funktioniert die URL-Zeile in Safari nun anders als vorher. Ihr könnt jetzt direkt den URL antippen, um ihn dann auch zu bearbeiten. Vorher musste man an eine Stelle neben dem URL tippen, bevor man dann erst zum Bearbeiten tippen konnte.

Es gibt neue Tastaturkürzel für die Fotos-App, Änderungen an der Abfrage für die Erlaubnis von Standortdaten, neue Kurzbefehle rund um Shazam und sogar die Möglichkeit Tastenbelegungen auf iPad-Tastaturen zu verändern, die man als Zubehör nutzt.

Betriebssystem ohne Computer zurücksetzen

Darüber hinaus findet sich in der Betaversion von iOS 13.4 die Möglichkeit, ein Betriebssystem auf einem verbundenen Gerät zurückzusetzen. Dazu kann man mit einem iPhone oder iPad eine direkte Verbindung zu dem Gerät hinzufügen und dann wahlweise ein iPhone, iPad eine Apple Watch oder einen HomePod „zurücksetzen“. Auf diese Weise kann man unter Umständen komplett auf den Computer verzichten und selbst als iPad-Nutzer sein eigenes Apple-Smartphone oder den HomePod wiederherstellen.

Apple stellte außerdem macOS 10.15.4 Beta 3 bereit, sowie tvOS 13.4 Beta 3 und watchOS 6.2 Beta 3.