macOS 12 Monterey Beta 2 von Apple veröffentlicht

Apple hat am Abend die zweite Betaversion von macOS 12 alias Monterey für registrierte Entwickler bereitgestellt. Diese können das Update über das Developer Center herunterladen, oder, falls sie Beta 1 bereits installiert haben, einfach installieren.

macOS 12 Monterey, Bild: Apple

Apple hatte Beta 1 am 7. Juni veröffentlicht, dem Tag der WWDC21-Präsentation. Beta 2 trägt die Buildnummer 21A5268h.

Was ist neu in Beta 2?

Bislang haben wir noch keine Hinweise auf Neuerungen in Beta 2. Sobald uns solche erreichen, aktualisieren wir den Beitrag entsprechend.

Das kann Monterey

Monterey selbst wird ein interessantes Update, selbst wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag. Apple hat eine neue Ebene der Zusammenarbeit zwischen den Betriebsystemen etabliert. Stehen iPads und Macs nebeneinander, kann man das Eingabegerät eines Geräts nutzen, um auch die übrigen Bildschirme zu erreichen. Voraussetzung ist natürlich, dass auf allen Geräten der Nutzer mit derselben Apple ID eingeloggt ist und diese sich im gleichen Netzwerk befinden.

Man kann außerdem den Mac in Zukunft als AirPlay Ziel verwenden und sich über Änderungen bei iCloud freuen, die auch bei Surfen mit Safari mehr Anonymität versprechen, sowie beim Verwenden von Mail. Zusätzlich gibt es im Desktop-Betriebssystem eine neue Informationsebene, nämlich die von schnellen Notizen, die man zu beliebigen Inhalten am iPad (oder Mac) erstellen kann.

FaceTime wird besser

FaceTime wird zudem aufgebohrt und kann im Browser auch von Android- und Windows-Nutzern verwendet werden. Einladungen für Videokonferenzen kann man im Messenger oder als Link per E-Mail versenden und auch im Kalender eintragen.

Anfang der Woche veröffentlichte Apple bereits Beta 2 von watchOS 8 und tvOS 15, sowie iOS 15 und iPadOS 15. Eine öffentlich zugängliche Beta von macOS Monterey und den übrigen Betriebssystemen verspricht Apple für den Juli.