watchOS 8 und tvOS 15 Beta 2 von Apple veröffentlicht

Neben Beta 2 von iOS 15 und iPadOS 15 gibt es heute für registrierte Entwickler auch neue Probierversionen von watchOS 8 und tvOS 15. Apple stellt diese über sein Developer Portal bereit.

Neue Zifferblätter mit Fotos in watchOS 8, Bild: Apple

Beta 2 von watchOS 8

Am Tag der Eröffnungspräsentation der WWDC21 verteilte Apple bereits Beta 1 von watchOS 8. Nun gibt also Beta 2 mit der Buildnummer 19R5286f.

Große Veränderungen gegenüber der ersten Probierfassung wurden bislang nicht gemeldet. In jedem Fall hält aber watchOS 8 einige Neuerungen bereit. Es wird neue Foto-Zifferblätter geben. Nutzer und Nutzerinnen werden mehrere Timer gleichzeitig einstellen können. Es gibt mehr Trainingsarten, darunter auch Tai-Chi, das die Watch versteht und in Zukunft überwacht die Schlaf-App auch die Atemrate.

Beta 2 von tvOS 15

Daneben gibt es für registrierte Entwickler außerdem Beta 2 von tvOS 15. Das Update trägt die Buildnummer 19J5288e.

Auf der WWDC21-Präsentation bekam das Betriebssystem der Set-Top-Box eher wenig Beachtung. Indirekt im Rahmen von Smart-Home-Hinweisen, kam man darauf zu sprechen. Neu ist natürlich auch die Verbindung mit SharePlay, sodass man mit mehreren Nutzern gleichzeitig Inhalte ansehen kann. Aber es wird auch einen Reiter mit „Geteilt mir Dir“-Inhalten geben. Diese Ansicht listet unter anderem Songs und Filme auf, die über die Nachrichten-App (iMessage) mit dem Nutzer geteilt wurden.

Eine öffentliche Betaversion beider Betriebssysteme gibt es erst im Juli. Apple informierte darüber bereits im Rahmen der WWDC-Keynote.

Die finalen Updates für Endverbraucher gibt es dann erst im Herbst. Vermutlich erhalten wir sie im September, wenn es neue iPhones gibt.

Es gibt noch keine neue Beta von macOS Monterey. Letzteres dürfte womöglich sogar erst im Oktober in der fertigen Version für Endverbraucher angeboten werden.

Update vom 30. Juni 2021: Mittlerweile gibt es von watchOS 8 und tvOS 15 auch eine Public Beta. Wer möchte, kann sich auf Apples Homepage für das Programm registrieren. Wir raten aber davon ab, die neuen Betriebssysteme auf Geräten zu installieren, die man täglich im Einsatz hat.