iOS 14.6 und iPadOS 14.6 Beta 3 von Apple veröffentlicht

Apple stellt am heutigen Montag ein neues Update der Betaversion von iOS 14.6 und iPadOS 14.6 bereit. Registrierte Entwickler können Beta 3 herunterladen. Die trägt die Buildnummer 18F5065a.

iOS 14 mit Widgets, Bild: Apple

Ende April gab es zuletzt Beta 2 von iOS 14.6 und iPadOS 14.6. Apple hatte die Testphase in einem Atemzug mit der Veröffentlichung von iOS 14.5 begonnen.

Bekommt Apple Music Hi-Fi-Qualität?

Die einzige, bislang bekannte Neuerung betrifft Apple Music. Tatsächlich gibt es aber nur Hinweise.

Die Leser von Macnotes erinnern sich vielleicht daran, dass die ersten Hinweise auf die AirTags schon vor Jahren fielen und es auch in Testversionen des Betriebssystems Hinweise auf die Bluetooth-Token gab. Trotzdem veröffentlichte Apple sie nicht. Analog muss der Hersteller nicht zwangsläufig mit dem Update auch mehr Qualität für Audiostreaming in Apple Music bereitstellen. Vorstellbar und wünschenswert ist es trotzdem. Konkurrent Spotify hatte im Februar 2021 angekündigt demnächst in höherer Qualität streamen zu wollen. Noch können die Nutzer auf das Angebot nicht zugreifen. Für Apple wäre es ein „kleiner“ Vorteil gegenüber dem europäischen Konkurrenzprodukt.

Apple Card mit der Familie nutzen

Auf seinem „Spring Loaded“-Event kündigte Apple an, dass Nutzer die Apple-Kreditkarte in Zukunft mit Familienmitgliedern teilen können. Auch dafür legt iOS 14.6 die Grundsteine. Eltern können zum Beispiel die virtuelle Kreditkarte mit Kindern teilen und ein Budget ausgeben. Insgesamt kann man die Kreditkarte so mit gleich fünf weiteren Familienmitgliedern teilen. Gleichzeitig profitieren aber auch Ehepartner davon, in ihrer jeweils individuellen Kreditwürdigkeit. Es soll so mehr Gleichbehandlung stattfinden. Gemeinsame Statistiken für die Ausgaben gibt es überdies.

Die Apple Card gibt es allerdings derzeit weder in Deutschland, noch in Österreich und auch nicht in der Schweiz.

Apple veröffentlichte heute außerdem macOS 11.4 Beta 3, sowie tvOS 14.6 Beta 3 und watchOS 7.5 Beta 3.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 10. Mai 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021
  • Wörter: 276
  • Zeichen: 2140
  • Lesezeit: 1 Minuten 12 Sekunden