Alexander Trust, den 10. November 2020

Apple Silicon: 13 Zoll MacBook Pro mit Apple M1 vorgestellt

Apple MacBook Pro mit M1 Chip (11/2020)
Apple MacBook Pro mit M1 Chip (11/2020), Bild: Apple

Neben dem MacBook Air und Mac Mini mit M1-Prozessor präsentierte Apple am Abend außerdem noch das neue 13 Zoll Macbook Pro mit dem gleichen Prozessor. Das Gerät ist leistungsfähiger als vorherige Versionen und bietet trotzdem nahezu doppelt so lange Batterielaufzeiten.

Anders als beim neuen MacBook Air nutzt Apple beim MacBook Pro eine aktive Kühlung mit Lüfter. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass Apple den Prozessor etwas schneller betreibt als im MBA.

MacBook Pro jetzt schneller

Optisch hat Apple nichts am Design des Geräts verändert. Dafür wird es dank neuem Apple M1 Prozessor bis zu 2,8 mal schneller als vorherige Modelle.

Man könne mit dem Gerät schnelle Programmcode kompilieren, schneller Videos schneiden und rendern, Fotos bearbeiten und vieles mehr. In DaVinci Resolve kann man mit dem Gerät 8K-Videos bearbeiten, ohne dass ein einzelnes Bild (engl. frame) übersprungen würde.

Maschinenlern-Aufgaben mit Create ML erledigt das MacBook Pro elfmal schneller als vorher.

Apple wagte den Vergleich, dass das Gerät dreimal schneller sei als das meistverkaufte Windows-Laptop in derselben Preisklasse.

Anschlüsse und weitere Details

Wie schon beim 16 Zoll MacBook Pro zuletzt spendiert Apple nun dem 13 Zoll (ca. 33 cm) MBP ebenfalls Mikrofone mit der die Aufnahme in Studioqualität möglich sei. Tests der 16 Zoll (ca. 41 cm) Geräts hatten bereits ergeben, dass die Qualität der Audioaufzeichnungen spürbar zunimmt und auch die Videotelefonie davon profitiert. Einen 3,5 mm Klinkenanschluss bietet das Gerät auch.

Aber was kann das Gerät außerdem? Es bietet zwei Thunderbolt-Anschlüsse mit USB-4-Kompatibilität. Man kann an das Gerät deshalb nun auch Apples Pro Display XDR anschließen, das 6K Auflösung bietet.

Darüber hinaus bietet das 13 Zoll MacBook Pro nach wie vor die Touch Bar und Touch ID, unterstützt nun aber Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0.

Bis zu 20 Stunden Batterielaufzeit

Nutzer, die das Gerät gerne unterwegs betreiben, werden sich über die verlängerte Batterielaufzeit freuen. Mit einer Batterieladung hält das neue MBP 17 Stunden beim Surfen im Web aus und sogar 20 Stunden während der Videowiedergabe. Auch die Zeit, die man der Videotelefonie widmen kann, wird mit dem Gerät verdoppelt.

Das Apple-Laptop bietet eine Batterie mit 58,2 Wattstunden Kapazität. Apple liefert ein 61-Watt-USB-C-Netzteil mit.

Retina-Display mit 500 Nits

Der 13,3 Zoll Bildschirm des MacBook Pro unterstützt True Tone und den großen P3-Farbraum. Außerdem bietet es 500 Nits Helligkeit und eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel bei 227 ppi Pixeldichte – genauso viel wie beim neuen MacBook Air.

Preise und Verfügbarkeit

Apple bietet das neue MacBook Pro mit 13 Zoll Displaydiagonale weiterhin für 1.412,45 Euro an. Die kleine Variante bietet 256 GB SSD und 8 GB Arbeitsspeicher. Man kann die Geräte aber auf bis zu 2 TB SSD Speicher und 16 GB Arbeitsspeicher aufrüsten. Das allerdings sollte man schon bei der Bestellung tun, denn der Speicher lässt sich nicht selbst erweitern.

Das neue Apple-Laptop kann man bereits heute vorbestellen. Es wird kommende Woche ausgeliefert.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Produkte