Alexander Trust, den 25. August 2020

iOS 14 und iPadOS 14 Beta 6 sind da

iOS 14 mit Widgets
iOS 14 mit Widgets, Bild: Apple

Apple stellt sowohl registrierten Entwicklern als auch Teilnehmern der Public Beta 6 von iOS 14 und iPadOS 14 zum Download zur Verfügung. Die Veröffentlichung erfolgt gut eine Woche nachdem Beta 5 verfügbar war.

Beta 6 von iOS 14 und iPadOS 14 trägt die Buildnummer 18A5357e.

Was ist neu?

Gegenüber Beta 5 nahm Apple sehr wohl wieder einige Veränderungen vor. So gibt es in Zusammenspiel mit Beta 6 von tvOS 14 neue Kurzbefehle. Nutzer des Apple TV können so beispielsweise den Wechsel des Nutzerprofils über einen Kurzbefehl einrichten, und diesem einen individuellen Sprachbefehl zuweisen.

Doch es gibt noch mehr neues in Beta 6. Apples Karten-App erhielt nun neue Funktionalität spendiert. Das Unternehmen plant offenbar externen Dienstleistern wie Yelp oder Tripadvisor Nutzer abspenstig zu machen und außerdem auf Augenhöhe mit Google Maps zu gelangen. Denn in der neuen Beta ist es nun möglich, eigene Fotos zu Sehenswürdigkeiten hochzuladen und die besuchten Orte zu bewerten.

Die Arbeiten an räumlichen Audiosignalen gehen offenbar ebenfalls voran. Denn in Beta 6 gibt es nun die Möglichkeit räumliche Audiosignale nicht wiederzugeben, sondern sie stattdessen so klingen zu lassen als würden sie vom iPhone kommen. Andernfalls würde die Soundwiedergabe sich nach der Position der Ohrhörer (AirPods Pro) genauer gesagt des Kopfes richten. Es gibt Hinweise darauf, dass Apple den AirPods Pro den Surround-Sound beibringen möchte.

Was können iOS 14 und iPadOS 14?

Generell gilt für Apples kommende Betriebssystemgeneration: Nutzer können sie deutlich mehr an eigene Bedürfnisse anpassen.

Apple warnt in der Karten-App in manchen Ländern nun aber auch vor Blitzern und führt kuratierte Reiseführer ein. Außerdem neue in der Karten-App sind Fahrrad-Routen, die sogar Höhenmeter und Treppen berücksichtigen.

Auch fügt Apple eine Übersetzer-App hinzu, die simultan übersetzte Konversationen erlaubt, ähnlich Google Translate.

Am iPad kann man mit iPadOS 14 den Pencil in Zukunft dann auch mit jedem beliebigen Textfeld zum Schreiben nutzen. Der Text wird dann automatisch umgewandelt.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Plattformen