Von Alexander Trust am 22.06.2020 (letztes Update: 22.06.2020).

WWDC 2020: Wo kann ich sie sehen?

WWDC 2020
WWDC 2020, Bild: Apple

Die diesjährige Worldwide Developers Conference verspricht laut Apple die umfangreichste Entwicklerkonferenz in der Geschichte des Unternehmens zu werden. Tatsächlich deuten sich vor der WWDC 2020 umfangreiche Veränderungen an. Apple könnte sogar erste eigene Prozessoren für Laptops und Desktop-Computer vorstellen. Aber wo kann man die „Keynote“ live verfolgen? In diesem Jahr an sogar noch mehr Orten als bisher.

Heute Abend um 19 Uhr unserer Zeit startet Apple den Livestream seiner Eröffnungspräsentation zur WWDC 2020.

Wie kann ich mir die WWDC-Keynote ansehen?

Apple ist auf so vielen Plattformen unterwegs wie nie zuvor. Ihr könnt die Keynote verfolgen:

  • Auf Apple.com im Browser.
  • Auf der Entwickler-Webseite im Browser oder über die Entwickler-Apps für iOS, macOS und tvOS. Darüber kann man auch die späteren Vorträge über Spezialthemen ansehen.
  • In der TV-App am iPhone, iPad oder dem Apple TV aber auch auf Smart TVs fremder Hersteller, die Apples App unterstützen.
  • Auf YouTube.
  • Und für Nutzer in China auf den Plattformen Tencent, iQIYI, Bilibili und Youku.

Gibt es einen Link zum Stream für VLC?

Grundsätzlich könnt Ihr in VLC nun auch auf das YouTube-Video zugreifen. Öffnet dazu einfach einen Netzwerk-Stream mit CMD + N und kopiert den YouTube-URL dort hinein.

Sobald uns allerdings ein URL von Apple selbst vorliegt, veröffentlichen wir ihn an dieser Stelle auch. VLC ist für manche deshalb als Wiedergabe-App interessant, weil man zumindest am Desktop (macOS, Windows, Linux) mit Szene-Filtern auch automatisiert Screenshots erstellen kann. So kann man sich darauf konzentrieren, der Veranstaltung zu folgen und hat am Ende trotzdem Bilder, um das Event zu dokumentieren.

Was zeigt Apple auf der Keynote?

Wie der Name der Veranstaltung vermuten lässt, ist sie vor allem für Entwickler interessant. Doch auch neugierige Fans dürften auf ihre Kosten kommen.

So zeigt Apple in jedem Fall Neuigkeiten zu seinen Betriebssystemen iOS, iPadOS, macOS, tvOS, watchOS und anderen. Mit Sicherheit stellt Apple entsprechend auch neue oder überarbeitete Tools für Programmierer vor. Gerüchteweise kommt Xcode auch auf das iPad Pro. Und wenn Apple auch Laptops und Desktops mit ARM-CPUs ausstatten will, führt daran auch kein Weg vorbei.

Sag jetzt deine Meinung!