Von Alexander Trust am 22.06.2020 (letztes Update: 22.06.2020).

watchOS 7 auf der WWDC: Apple zeigt Schlaftracking und Fahrrad-Navigation

watchOS 7
watchOS 7, Bild: Apple

Apple zeigte auf der Eröffnungspräsentation zur WWDC 2020 wie es sich die nahe Zukunft seiner Smartwatch vorstellt. Nutzer der Apple Watch können sich auf noch mehr Individualisierungen freuen. Vor allem Fahrradfahrer werden sich freuen, aber auch TänzerInnen. Nicht zuletzt kommt das Schlaftracking à la Apple.

Wer gerne schwimmen oder tauchen geht, der kann in Zukunft die Zifferblätter der Apple Watch in watchOS 7 noch weiter individualisieren. Passend zum Workout kann man entsprechend ein Zifferblatt erstellen. Entdeckt Ihr ein Zifferblatt bei einem Freund, das euch gefällt, kann dieser es mit Euch teilen. Oder aber Entwickler können ein Zifferblatt anbieten. Die Apps, die Euch womöglich fehlen, könnt Ihr entsprechend installieren.

Entwickler können die „erweiterten“ Komplikationen mittels SwiftUI entwickeln. Apple selbst spendiert zum Beispiel eine Komplikation für den Kamera-Auslöser. So könnt Ihr direkt vom Handgelenk aus ein Foto am iPhone machen.

Navigation mit watchOS 7

Auch auf der Apple Watch könnt Ihr mit dem Fahrrad navigieren. Ihr bekommt wie unter iOS 14 angezeigt, ob auf der Route Treppen vorhanden sind, könntet diese sogar umgehen. Auch zeigt Euch die Navi-App eine Übersicht der Höhenmeter an.

Workouts verbessert, Tanzen unterstützt

Neu in watchOS 7 ist der Support fürs Tanzen. Die populärsten Tänze wie Bollywood oder Cardio-Tanz werden von der Watch analysiert und als Training ausgewertet, um den optimalen Kalorienverbrauch zu errechnen.

Tanzen mit watchOS 7

Tanzen mit watchOS 7, Bild: Apple

Schlaftracking kommt

Mit watchOS 7 kommt das Schlaftracking. Doch nicht nur das. Ihr bekommt mit der Watch auch Hinweise und Hilfen an die Hand, damit Ihr besser in den Schlaf findet. Die Watch kann Euch helfen, Meditationsapps zu starten, oder den „Nicht Stören“-Modus zu beginnen. Auch dimmt die Watch ihr Display und kann Euch optimal wecken, indem sie Euren Schlaf analysiert und erkennt, wann Ihr wach seid.

Das schreit quasi nach einer neuen Watch mit mehr Akkulaufzeit.

Apple Watch erkennt Händewaschen

Maschinenlern-Modelle erkennen, dass und wie lange Ihr Euch die Hände wascht. Die Uhr macht sich bemerkbar, wenn Ihr lange genug die Hände gewaschen habt.

Weitere Features

Wie bei iOS und iPadOS dürft Ihr auch auf der Watch die Übersetzungs-App verwenden und könnt Euch so in Konversation üben. Gleichzeitig verspricht Apple, dass das Diktieren von Nachrichten über die Watch deutlich verlässlicher funktionieren soll.

Für Bewegungsmuffel sicherlich uninteressant sind die ganzen neuen Metriken, die Apple zur Verfügung stellt. Dazu zählen „unter anderem“ die Geschwindigkeit beim Treppensteigen, die Gehgeschwindigkeit und andere mehr.

Kopfhörer überwachen

Apple führte mit watchOS 6 die “Lärm”-Funktion ein. Wenn es draußen zu laut ist, alarmiert Euch die Apple Watch darüber. Mit OS 7 merkt sich die Watch auch, wie lange und wie laut Ihr schon über Kopfhörer Musik gehört habt. Überschreitet Euer Musikgenuss ein gesundes Verhalten, meldet sich die Watch ebenfalls bei Euch.

Auf diesen Apple Watches läuft watchOS 7

Apple schränkt die Funktionsfähigkeit von watchOS 7 je nach Gerät ein. Es werden also nicht alle neuen Features auch auf allen Smartwatches verfügbar sein. Darüber hinaus ist nun bekannt, dass nur folgende Apples Watches kompatibel mit OS 7 sind:

  • Series 3,
  • Series 4 und
  • Series 5.

Sowohl die Watch Series 1 als auch die Series 2 sind entsprechend nicht für ein Update geeignet.

Hinweis: Wir aktualisieren den Beitrag im Laufe des Abends immer wieder, wenn uns weitere Informationen vorliegen.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.