Apple reagiert auf die Probleme mit dem Mac OS X 10.5.6-Update

Vorgestern haben wir bereits über einige der Probleme bei der Installation des 10.5.6-Updates berichtet. Am häufigsten dabei: Das Update hängt sich während der Konfiguration der Installation auf.

OS X Leopard - Wallpaper

Apple hat das Problem jetzt in Angriff genommen und eine entsprechende Supportinformation online gesetzt. Grund für die Installationsprobleme ist offenbar die Tatsache, dass das Update mitunter unvollständig heruntergeladen wird, und deshalb die Installation nicht beendet werden kann.

Mittlerweile ist die fehlerhafte Update-Datei offenbar von den Servern verschwunden, einem Update über die Softwareaktualisierung steht aktuell nichs mehr im Wege.

Die Update-Probleme selbst dürften damit behoben sein, was bleibt sind aber einige Bugs, die mit Mail, dem Support von Netzwerkvolumes, Safari und Time Machine zusammenhängen.

Letzteres überrascht besonders, da mit dem Update unter anderem die Funktion von Time Machine verbessert werden sollte. Anstatt dessen berichten Nutzer von nicht erkannten Volumes und allgemeinen Anlaufschwierigkeiten des Backups.

Lösungen für die diversen Bugs gibt es bisher nicht, im Zweifelsfall empfiehlt es sich, vorerst auf das Update zu verzichten. Oder man hat Glück, einer von denen zu sein, deren Updates absolut problemlos von der Bühne gegangen sind.