Alexander Trust, den 7. Mai 2020

iPhone 12: So könnte es aussehen

Sieht so das iPhone 12 aus?
Sieht so das iPhone 12 aus?, Bild: PhoneArena.com

Phonearena machte sich die Mühe und fertigte neue Rendergrafiken/Photoshop-Variationen vom iPhone 12 an. Nun gab Enthüllungsjournalist Jon Prosser seinen Segen. Die neuen Grafiken seien nah an dem, was Apple vorschwebt.

Mitte April gab es schon einmal erste Renderbilder zum iPhone 12 von Max Weinbach und dem YouTube-Kanal EverythingApplePro. Es gibt also so etwas wie einen Wettbewerb unter den „Influencern“, wenn man so will.

Die neuen Rendergrafiken von PhoneArena zeigen eine etwas andere Kamera und einen etwas abgerundeteren Metallrand. Dennoch sehen auch diese Bilder einem iPhone 4/5 ähnlicher als aktuelle Geräte. Die Veröffentlichung von PhoneArena liegt übrigens schon ein paar Tage zurück.

Apple möchte mehr Symmetrie

Laut Jon Prosser würden diese Abbildungen schon sehr nah am finalen Ergebnis sein. Dies hätte ihm (s)eine Quelle verraten. Jedenfalls die Rückseite der gezeigten Geräte sei nah am finalen Apple-Produkt. Die Face-ID-Kamera auf der Vorderseite sei eher dürftig.

Worauf es Apple beim nächsten Smartphone ankäme, sei Symmetrie. Man wolle, dass alle Geräte der nächsten Generation sich ähneln.

Präsentation im September

Prosser betont abermals, dass Apple die kommende Smartphone-Generation im September der Öffentlichkeit vorstellen würde. Doch wir beim iPhone X käme es bei der Auslieferung dann zu Verspätungen. Kunden müssten sich vermutlich bis in den Oktober hinein gedulden, vielleicht sogar in den November, ehe die Smartphones in den Handel kommen.

Preise: Ab 649 US-Dollar?

Prosser geht dann auch noch einmal auf die Preise für das kommende iPhone 12 ein. Ende April veröffentlichte der Enthüllungsjournalist seine Preisvorstellung. In der Folge kam es zu Diskussionen darüber, wie Apple es hinkriegen könne, das Gerät sogar 50 US-Dollar günstiger anzubieten.

Prosser gibt uns nun einen neuen Denkanstoß. Tatsächlich würde das 6,1 Zoll Modell 749 US-Dollar kosten. So groß ist auch das Display des aktuellen iPhone 11. Entsprechend würde das Apple-Smartphone sogar 50 USD teurer, verglichen mit dem aktuellen Modell. Ein 5,4 Zoll Modell, das dann für 649 US-Dollar angeboten würde, gibt es im aktuellen Portfolio so nicht.

Gerüchte um Apples 5G-Smartphone gibt es schon längere Zeit.


Ähnliche Nachrichten