iPhone 12: Details zur kleineren Kerbe

Rendergrafik des iPhone 12 Pro Max, Bild: Max Weinbach

Vergangene Woche enthüllten Max Weinbach und der YouTuber EverythingApplePro gemeinsam Details zu Apples kommendem iPhone 12. Sie zeigten unter anderem Rendergrafiken des möglichen Produkts, die auf Basis von CAD-Dateien entstanden.

Wird die Kerbe im iPhone 12 kleiner?

Schon Weinbach und EverythingApplePro behaupteten, dass die Kerbe im kommenden Apple-Smartphone kleiner würde, rund ein Drittel kleiner als bislang.

Nun veröffentlichte Enthüllungsjournalist und YouTuber Jon Prosser ebenfalls ein Foto einer CAD-Zeichnung, die die obere Vorderseite von Apples iPhone 12 zeigt. In der Skizze sind die Bauteile in ihrer Anordnung im iPhone zu sehen.

Apple versetzt den Lautsprecher. Direkt daneben soll außerdem ein Mikrofon Platz finden. Dadurch spart man Platz in der Kerbe, in der fortan nur noch „optische“ Bestandteile zu finden sind, wie der Umgebungslichtsensor, die Infrarotkamera für Face ID, etc. Wie so etwas aussehen könnte, zeigt auch ein anderer „Leaker“.

Möglichkeit besteht

Auch Analyst Ming-Chi Kuo prognostizierte, dass „mindestens“ eines der 2020er iPhone-Modelle eine kleinere Kerbe nutzen würde. Entsprechend darf man gespannt bleiben aber durchaus guten Mutes, dass Apple tatsächlich am Ende die Kerbe auch verkleinern wird.

Allerdings hieß es schon Anfang 2019, Apple würde womöglich letztes Jahr ein iPhone mit kleinerer Kerbe herausbringen. Die Gerüchte fußten weitgehend auf Meldungen eines Zulieferers, der Bauteile vorstellte, die es erlaubten Komponenten der Face-ID-Kamera sogar „unter“ einem OLED-Display einzusetzen. Diese Gerüchte zerstreuten sich jedoch.

Im Spätsommer 2019 und gegen Ende des Jahres gab es dann aber mehrere Meldungen, Apple würde 2020 ein iPhone ganz ohne Kerbe herausbringen. Das erscheint eher unwahrscheinlich.