Von Alexander Trust am 20.03.2020 (letztes Update: 20.03.2020).

Stand heute: Das iPhone 12 kommt im Herbst, trotz COVID-19

Coronaviren
Coronaviren – Symbolbild, Bild: CC0

Mark Gurman und Debby Wu berichten für Bloomberg über Apples Zeitplan in puncto iPhone 12. Das kommende Smartphone soll nach wie vor im Herbst in den Handel gehen, trotz der derzeitigen Einschränkungen, die wegen des Coronavirus überall auf der Welt zu spüren sind.

Bloomberg beruft sich auf Insider, die mit Apples Zulieferern bekannt sind. Demzufolge sei der aktuelle Zeitplan für das iPhone 12 nicht gefährdet. Die hängt nicht zuletzt mit der Entwicklung im Rahmen der COVID-19-Pandemie zusammen.

Während das Virus sich in China zunächst ausbreitete, scheint dort mittlerweile Stabilität eingekehrt, geht die Zahl der Neuinfektionen zurück. Europa hingegen hat den Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreicht. Hierzulande vervielfachen sich die Zahlen der Infizierten weiterhin.

Bisherige Gerüchte zum iPhone 12

Bis hierhin gab es bereits dutzende Gerüchte um Apples kommende Smartphone-Generation. Dem Vernehmen nach könnte Apple insgesamt vier unterschiedliche iPhones im Herbst auf den Markt bringen wollen. Die variieren auch in der Displaygröße zwischen 5,4 Zoll, 6,1 Zoll und 6,7 Zoll. Alle Modelle sollen ein OLED-Display erhalten und zudem 5G als neue Mobilfunk-Übertragungstechnologie unterstützen.

In jedem Fall soll das iPhone 12 auch den neuen Wi-Fi-Standard 802.11ay unterstützen, auch Wi-Fi 6 genannt. Dies erscheint uns nach der Veröffentlichung des neuen iPad Pro als sehr wahrscheinlich. Denn das neue Apple-Tablet unterstützt diese Übertragung bereits.

Verzögert das 5G-Modem die Auslieferung doch?

Doch zuletzt gab es Sorge, dass Apple den Zeitplan für die Fertigung der 5G-Modem-Chips nicht würde einhalten können und sich das Smartphone deshalb um einen Monat verspäten könnte. Nicht zuletzt hing dies mit den Quarantäne-Maßnahmen in China zusammen und den passenden Reisebeschränkungen. Nur so, wie manche Leute hierzulande auch von zu Hause aus arbeiten können, dürften sich Treffen Apples auch über die Ferne organisieren lassen in Videokonferenzen.

Schneller als vorhandene Modelle wird die nächste Generation ebenfalls in jedem Fall. Spekuliert wird allerdings darüber, wie schnell.

Sag jetzt deine Meinung!