Kommt Apples 16 Zoll-MacBook mit physischer Escape-Taste und später als erwartet?

Apples MacBook Pro soll in Bälde eine neue Auflage bekommen. Dem Vernehmen nach fällt sie größer aus als das 15 Zoll-Modell, das seit 2016 verkauft wird und soll auch eine neue Tastatur erhalten. Nun sind neue Bilder eines neuen Modells in macOS Catalina aufgetaucht, ein Marktstart könnte indes allerdings später erfolgen als gedacht.

MacBook Pro 2018 - Apple

Apples neues 16 Zoll-MacBook verspätet sich womöglich. Die Redakteure von 9to5Mac haben zuletzt erneut Bilder in macOS Catalina gefunden. Sie stammen aus der zuletzt für alle Nutzer veröffentlichten Aktualisierung auf macOS Catalina 10.15.1, die unter anderem „Sicheres HomeKit-Video“ Bringt, MacNotes berichtete.

In voller Größe (47 kB) herunterladen .
MacBook PPro Fund / 9to5Mac

Gezeigt wird ein MacBook Pro, das im wesentlichen dem bekannten Design entspricht, das Apple 2016 eingeführt hatte. Lediglich die Power/Touch ID-Taste scheint etwas mehr von der Touch Bar abgesetzt zu sein als bis jetzt.

Neues MacBook möglicherweise doch erst etwas später auf dem Markt?

Auch deutet der Bericht von 9to5Mac an, Apple könnte bei diesem neuen Modell auf eine physische Escape-Taste setzen, statt diese F-Taste wie bis jetzt auf der Touch Bar zu virtualisieren.

Allerdings hat Apple zuvor in einer Beta von macOS Catalina aufgetauchte Icons eines neuen Modells, über die wir in einer früheren Meldung berichtet hatten, inzwischen wieder entfernt. Daraus könnte man schließen, dass Apple das neue Modell womöglich doch später bringt als erwartet.

Zuletzt war ein Launch noch im Oktober als möglich erachtet worden, diese Annahme gründete sich unter anderem auf Berichte von Zulieferern, wonach die neuen Geräte bereits an Apple verschickt worden seien