Apple Studio Display: Firmware 15.5 als Beta behebt Webcam-Problem

Besitzer:innen des Apple Studio Display können sich in den kommenden Wochen auf ein Update einstellen. Schon jetzt stellt das Unternehmen ein Firmware-Update auf Version 15.5 als Beta zum Download bereit. Es behebt ein Problem mit der Webcam im Bildschirm.

Mac Studio und Apple Studio Display

Gegenüber den Kollegen von „The Verge“ bestätigte Apple die Veröffentlichung der Beta-Firmware für das Apple Studio Display und die Änderungen beim Einsatz der Webcam. Die Aktualisierung soll vor allem für weniger Rauschen im Bild sorgen und tut dies offenbar auch. Das jedenfalls berichten weitere Kollegen, wie Jason Snell von Six Colors. Die Unterschiede hält er im Video fest. Die neue Firmware sorgt für weniger beschnittene Bildausschnitte und ändern Farbnuancen in der Aufzeichnung.

Wie gelangt man an die Beta-Firmware für das Apple Studio Display? Die Antwort ist relativ simpel. Sie steht jedem oder jeder zur Verfügung, die am Mac bereits eine Entwickler:innen- oder öffentliche Betaversion von macOS 12.4 installiert haben. Sodann stellt Apple die Aktualisierung ganz automatisch über die „Softwareaktualisierung“ (hinter dem Apfel-Logo) zur Verfügung. Die Firmware trägt dieselbe Buildnummer 19F5062g wie auch iOS 15.5 Beta 3.

Seit heute gibt es übrigens nicht nur Beta 3 von macOS 12.4, sondern zeitgleich auch die erste Public Beta. Entsprechend können deutlich mehr Nutzer:innen bei Bedarf die Beta-Firmware für das Studio Display installieren.

Bislang nutzt Apple die Ressourcen im Bildschirm kaum. Das wird sich vermutlich mit den Updates auf iOS 16 und macOS 13 ändern. Angedeutet hatte das Unternehmen, dass vor allem beim Berechnen von Algorithmen des Maschinenlernens dank des eingebauten Prozessors eine Beschleunigung auch bei alten Intel-Macs einkehren wird.