Individuelle Handyhüllen zum Schutz des iPhones

Die obligatorische Glasrückseite als Voraussetzung für fortschrittliche Funktionen wie kabelloses Laden macht Smartphones anfällig für Schäden. Unfälle sind, wie wir wissen, schnell passiert, zumal das Handy dauerhaft am Körper getragen und oft genutzt wird. Sinnvoll ist da die Nutzung einer Schutzhülle. Neben den generischen Produkten von Apple und einigen Drittherstellern gibt es immerhin einige Anbieter, die sich darauf spezialisieren, Smartphone-Cases zu individualisieren.

Handyschutz muss nicht langweilig sein, Bild: CC0

Ich kauf doch keine Schutzhülle, wenn ich ein schickes iPhone habe? Auch diese Argumentation gibt es. Doch spätesten, wenn das Gerät mal herunterfällt ist die Schaden teuer.

Ausgiebige Smartphone-Nutzung birgt Risiko

Und das geschieht schnell und öfter als man denkt. Mitschuld sind wir selbst. Denn55 mal am Tag zücken wir unser Smartphone für insgesamt drei Stunden, so fand eine Studie der Universität Bonn heraus. Jüngere Nutzer kommen sogar auf eine Gesamtzeit von 4,5 Stunden bei der Handynutzung, so die Forscher.

Eine dauerhafte Wachsamkeit ist nicht möglich und entspricht auch nicht der menschlichen Natur. So ist es schnell passiert, dass das Smartphone einmal herunterfällt, von einer verschütteten Tasse Kaffee überschwemmt oder stundenlang in der prallen Sonne gelassen wird. Irgendwann trifft es jeden, nur der Zeitpunkt ist ungewiss.

Aus diesem Grund gehören Handyhüllen zum festen Inventar der meisten Handynutzer, und auch für das iPhone gibt es schicke Handyhüllen mit zum Teil selbst gestalteten Motiven.

Welche Arten von Handyhüllen gibt es?

Der Handyschutz wird displayseitig für gewöhnlich in Schutzfolien aus robustem Panzerglas und flexibleren Schutzfolien aus Kunststoff unterschieden. In der letzten Zeit ist mit einem flüssigen Displayschutz eine neue Variante des Handyschutzes hinzugekommen. Dieser wird auf das Handy aufgetragen und verdichtet sich schnell zu einer schützenden Schicht, die vom Schutzfaktor her ungefähr einer Schutzfolie entspricht.

Die Schutzfolien bieten für das Frontglas immerhin einen geringen Handyschutz und verhindern auf jeden Fall das Entstehen von Kratzern und Flecken zuverlässig. dazu sind sie leicht, angenehm zu tragen und mit Öffnungen für Kamera, Sensoren und Knöpfe versehen.

Mindestens genauso wichtig sind jedoch Smartphonehüllen für die Rückseite, oder eben solche, die das ganze Gerät umschließen. Die können ihren eigenen Charme haben. Anbieter bieten auch hier einfache Lösungen aus klarem Kunststoff, Hartplastik, nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und selbst aus Metall. Wer es etwas edler mag, kann auf Leder oder Edelmetall ausweichen. In der Vergangenheit gab es auch Sondereditionen von Herstellern mit bekannten Marken.

Darüber hinaus gibt es Sonderanfertigungen und Hüllen mit integrierten Zusatzfunktionen, wie beispielsweise einer zusätzlichen Batterie. Solche bietet auch Apple seit einigen Jahren selbst an, wenngleich sich manche über das Design lustig machten. Selbst kugelsichere Spezial-Cases gibt es, die allerdings nur bedingt alltagstauglich sind.

Wer es besonders aufwändig mag, für den gab es quasi immer schon Edeldesigner, die Edelmetalle und Edelsteine nutzen, um das Smartphone einzupacken.

Individuelle Handyhüllen von Dein Design

Für den kleinen Geldbeutel gibt es aber eine Alternative, und das auch schon seit vielen Jahren. Unter anderem die DeinDesign GmbH in Bad Kreuznach spezialisiert sich seit ihrer Gründung 2006 auf die Individualisierung beliebter elektronischer Endgeräte. Zu den beliebtesten Produkten zählen Hüllen, Taschen, Cases und Schutzfolien für das Smartphone.

Das Unternehmen unterhält ein Netz von Lizenzen mit Disney, Star Wars, der Fußball-Bundesliga und dem Marvel-Universum. Auch unabhängig von diesen Zugpferden sind verschiedenste Motive möglich. Je nach Geschmack und Persönlichkeit entstammen sie den Bereich von Fashion, Stars, Sport, Tiere, Musik, Natur, Influencer und vieles mehr.

Wem das nicht reicht, der kann sich sein Design für das iPhone, iPad oder MacBook selbst aussuchen oder sich aus einer Schatzkiste mit über 4.000 Designs für das passende entscheiden, so zum Beispiel für individuelle iPhone 11 Hüllen, aber auch für andere Endgeräte.

Gerät wählen

Auf DeinDesign kann man wahlweise zunächst die Gerätekategorie wählen, oder direkt nach dem Gerät der Wahl suchen. Alternativ wählt man zunächst die Hülle, Tasche, oder anderes und kann dann die passenden Geräte finden.

Allein bei den Handys gibt es eine breite Auswahl an Schutzoptionen für das iPhone Xr, iPhone SE, iPhone 8, iPhone 11, iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 13, iPhone 13 Pro, das Galaxy S21 5G und das Galaxy S 20 FE, und viele weitere Modelle von Huawei, Samsung, Sony, HTC und anderen mehr.

Hülle wählen

DeinDesign verfügt über ein umfangreiches Portfolio. So kann sich der Kunde beim Handyschutz für sein iPhone unter anderem für ein Case, Hard Case, Tough Case, Leder Case, Holz Case, Silikon Glitter Case, Sideflip, Clutch, Sleeve, Bumper, eine Glasfolie und eine Schutzfolie entscheiden.

Auf der Produktseite kann jedes Produkt ausgiebig in einer Großansicht und unter Angabe der wichtigsten Eigenschaften begutachtet werden, damit die Wahl letztendlich auf einer sicheren Basis steht.

Selbst gestalten und bestellen

Bei der Selbstgestaltung der Handyhüllen herrscht das Prinzip Identifikation durch Individualisierung, auch Macnotes sammelte schon Erfahrungen damit. Die Kund:innen haben das Wort, ihre Angaben sind für die Designer von DeinDesign verbindlich und eigene Fotos, individuelle Schriftarten und andere Elemente werden gern auf die Schutzhülle aufgetragen.

Der Versand vorrätiger Produkte erfolgt innerhalb von 24 Stunden.