iPhone 3Gs mit Gold und Diamanten besetzt

iPhone 3Gs mit Gold und Diamanten, Bild: Goldstriker

Ein australischer Geschäftsmann wollte sich ein iPhone 3GS gönnen, das sich von allen anderen unterscheidet. Also kümmerte sich der britische Edeldesigner Stuart Hughes um das Smartphone und besetzte eine Gold-Hülle mit Diamanten.

Jetzt wiegt das neue iPhone 3Gs 271 Gramm, bedingt durch 22-karätiges Gold. Denn in 10-monatiger Handarbeit wurde das iPhone mit Gold und Diamanten sozusagen verschönert. 136 lupenreine und 68-karätige Diamanten verzieren jetzt die Vorderseite des iPhone. Das Apple-Logo auf der Rückseite, welches ebenso mit Gold verziert wurde, bekam 53 Diamanten dazu. Der Navigationsbutton auf der Vorderseite des Gerätes wurde mit einem Diamanten aus 7.1 Karat bestückt. Auch bei der Verpackung wurde nicht gespart.

Das Supreme findet in einem sieben Kilogramm schweren „Schächtelchen“ aus Granit Platz, dessen Inneres mit Nubuk-Leder ausgepolstert wurde. Gekostet hat das Ganze ca. 2,1 Millionen Euro.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 2. Dezember 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 27. Dezember 2020
  • Wörter: 128
  • Zeichen: 927
  • Lesezeit: 0 Minuten 33 Sekunden