Wi-Fi 6E beim iPhone 14 und Apples Mixed Reality Headset

Analyst Ming-Chi Kuo informiert Investoren über Apples Pläne für die Integration von schnellen WLAN-Chips in kommenden Produkten. Besonderes Augenmerk legt er, respektive legt offenbar auch Apple auf das iPhone 14 und das kommende Mixed Reality Headset. Beide Produkte sollen den schnellen „Wi-Fi 6E“-Standard unterstützen.

Oculus Quest 2, Bild: Alexander Trust

Kuo arbeitet für TF Securities. Die Kollegen von MacRumors konnten Einsicht in das Memo an Investoren erhalten, die dieser kürzlich aussandte.

Schnelle Kommunikation wichtig

Laut Kuo wird Apple gerade beim iPhone 14 und dem Mixed Reality Headset jeweils Wi-Fi 6E einsetzen. Es gibt bereits jetzt einige ausgewählte Geräte am Markt, die das etwas schnellere Wi-Fi 6E unterstützen, darunter auch Samsungs Galaxy S21 Ultra.

Ein Vorteil von Wi-Fi 6E ist die Nutzung eines zusätzlichen Frequenzbands zwischen 5,9 GHz und 7,1 GHz gleichzeitig zu vorhandenen Verbindungen. So können Geräte auf dieser Wellenlänge mit- und untereinander viel entspannter kommunizieren als auf den bereits viel besetzten Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz. Wi-Fi 6E basiert auf dem IEEE 802.11ax-Standard.

Wi-Fi 6E ist nur der Anfang

Laut Kuo ist 6E jedoch nur der Anfang. 2022 werden mehr Geräte Wi-Fi 6 und 6E unterstützen, 2023 dann Wi-Fi 6E und Wi-Fi 7 und 2024 dann nur Wi-Fi 7. Diese neue Infrastruktur soll gerade die schnelle und latenzniedrige drahtlose Kommunikation mit Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Zubehör erlauben, das der Technologie zum nächsten Schritt verhelfen soll.

Kuo hat diesen Zeitplan der Implementierung jedoch nicht explizit auf Apple gemünzt.

Wann kommt Apples Headset?

Wann können nun aber Endkund:innen mit Apples erstem AR- oder VR-Headset rechnen? Jüngsten Gerüchten zufolge ist die Technologie den Kinderschuhen entwachsen und auf dem Weg zur Serienreife. Erste Geräte könnten dann 2022 das Licht der Welt erblicken.