tvOS 15.1 von Apple veröffentlicht

Ab sofort stellt Apple das neue tvOS 15.1 zum Download und zur Installation bereit. Es ist kompatibel mit dem Apple TV HD, sowie dem Apple TV 4K der 1. und 2. Generation. Wesentliche Neuerungen beziehen sich primär auf das Zusammenspiel mit anderen Geräten, allen voran dem HomePod (mini).

tvOS 15.1

Vergangene Woche veröffentlichte Apple noch den Release Candidate von tvOS 15.1. Nun gibt es entsprechend die finale Version für Verbraucher zum Download. Die eigene Set-Top-Box kann das Update automatisch vornehmen, man kann es jedoch auch in den Einstellungen von Hand anstoßen.

Was ist neu in tvOS 15.1?

Tatsächlich gibt es keine bekannten umfassenden Neuerungen in tvOS 15.1. Apple sichert Nutzern damit vor allem die Kompatibilität zu neuen Funktionen von iOS, iPadOS und macOS, und Geräten wie den AirPods der 3. Generation und den neuen MacBook Pro.

Lossless und Dolby Atmos mit HomePod

In Verbindung mit dem HomePod und HomePod mini kann man nun aber die Lossless-Wiedergabe und auch 3D-Audio für die Smartspeaker aktivieren. Beim HomePod funktioniert das einfach so, beim HomePod mini kann man zwar jederzeit Lossless wiedergeben. Doch 3D Audio gibt es mit dem Mini momentan nur, wenn man ihn an ein Apple TV 4K gekoppelt hat.

SharePlay mit anderen Geräten

Im Verlauf des Betatest reaktivierte Apple außerdem die SharePlay-Funktion, die mit iOS 15 noch nicht Einzug gehalten hatte. Man kann damit über die FaceTime-Schnittstelle Audio- und Videoinhalte miteinander teilen, ebenso wie den Bildschirminhalt oder Dokumente. App-Entwickler können so den gemeinsamen Konsum von Medien, das Arbeiten an Dokumenten oder auch das miteinander Spielen optimieren.

Das Feature ist auch aus der Einsicht der Covid-19-Einflüsse der letzten Monate entstanden. Apple wollte Nutzern einen Weg bereitstellen, auch über längere Entfernungen hinweg digital besser miteinander zu interagieren.

Weitere Aktualisierungen

Apple stellt außerdem die finalen Varianten von iOS 15.1 und iPadOS 15.1, sowie watchOS 8.1 und macOS 12 zur Verfügung. Die Aktualisierungen stehen auf den entsprechenden Geräten jeweils zum Download zur Verfügung.