iOS 15.0.2 und watchOS 8.0.1 von Apple veröffentlicht

Noch ehe Apple iOS 15.1 freigibt, gibt es für Endverbraucher stattdessen nun iOS 15.0.2. Die Veröffentlichung erfolgt zehn Tage nach iOS 15.0.1. Auch mit diesem Update versucht Apple in erster Linie Fehler zu beheben. Daneben gibt es außerdem watchOS 8.0.1.

iOS 15.0.2

Herunterladen kann das neue iOS 15.0.2 jeder oder jeder, dessen oder deren Gerät kompatibel mit iOS 15 ist. Die Aktualisierung steht ganz normal über den Softwareupdate-Dialog bereit, in den Einstellungen des eigenen iPhones.

Probleme mit Fotos und Nachrichten behoben und mehr

Das neue iOS 15.0.2 behebt eine Reihe von Fehlern, die Apple in der Zwischenzeit noch untergekommen sind. So sollen Fotos aus der eigenen Bibliothek nicht mehr fälschlicherweise gelöscht werden, wenn man die Bilder in der Nachrichten-App (iMessage) verschiebt.

Ebenfalls sollen Nutzer des neuen MagSafe-Leder-Portemonnaies fürs iPhone 13 jetzt auch wirklich die „Wo ist?“-Suche nutzen können, um den ledernen Geldbeutel-Anhang wiederzufinden. Gleiches gilt übrigens auch für Apples AirTags, die vereinzelt nicht mehr in den Tabs der Wo-ist-App auftauchten.

CarPlay soll nun wieder ohne Unterbrechung Musik von entsprechenden Apps wiedergeben und nicht mittendrin mit der Übertragung abbrechen.

Wiederherstellung reibungslos

Ebenfalls behoben hat Apple ein Problem bei der Wiederherstellung und der Aktualisierung speziell der neuen iPhone 13 Modelle. Einige Nutzer hatten Schwierigkeiten, die Geräte über den Finder oder iTunes am Computer zu aktualisieren oder aus Sicherungen wiederherzustellen. Das Problem gehört nun der Vergangenheit an.

Weiterhin schließt Apple wieder einige Sicherheitslücken. Details dazu veröffentlicht das Unternehmen auf einer speziellen Website, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung jedoch noch nicht aktualisiert wurde.

watchOS 8.0.1 veröffentlicht

Ebenfalls am Abend verfügbar ist das neue watchOS 8.0.1. Es handelt sich um das erste Update seit im September watchOS 8 herauskam.

Von diesem Update profitieren in erster Linie Nutzer und Nutzerinnern der Apple Watch Series 3. Denn in Verbindung mit diesem Smartwatch-Modell aus Cupertino wurden zwei Fehler behoben. Zum einen wird nun der Updatefortschritt von Software erneut korrekt angezeigt, zum anderen sind nun die Einstellungen der Bedienungshilfen wieder für alle verfügbar.