Unleashed: MacBook Pro Event von Apple am 18. Oktober

Apple kündigte heute ein neues Event für den 18. Oktober 2021 an. Die Überschrift zu wiederum nur digitalen Veranstaltung lautet „Unleashed“ (dt. entfesselt). Vieles deutet darauf hin, dass das Unternehmen auf der Veranstaltung die neue Generation von MacBook Pro mit Apple M1X Chip vorstellt, die einen Leistungsschub versprechen.

Apple Unleashed Event am 18. Oktober

Der Mac-Anbieter aus Cupertino wird kommende Woche eine weitere Veranstaltung ausstrahlen. Das „Oktober-Event“ war zuvor erwartet worden. Das genaue Datum kennen wir nun.

„Livestream“ vom Apple-Event um 19 Uhr

Gegen 19 Uhr unserer Zeit am kommenden Montag strahlt Apple die Übertragung aus. In Cupertino handelt es sich um 10 Uhr Ortszeit (Pacific Time). Wir sprechen zwar von einem Livestream. Das ist jedoch sachlich falsch. Denn wie in der Vergangenheit zeigt Apple nur ein Video, das vorab aufgezeichnet wurde. Live ist an der Übertragung tatsächlich nichts. Apple überträgt die Veranstaltung auf der eigenen Website, auf YouTube und in der TV-App am Apple TV.

Augmented Reality Animation zum Event

Wie in den letzten Jahren üblich versteckt Apple hinter dem Apple-Logo auf der Website auch eine Augmented-Reality-Animation. Wer kein passendes iPhone oder iPad hat, um diese anzusehen, der kann sich auch das Video im Tweet von Greg Joswiak ansehen, um ein wenig in Stimmung zu kommen.

Die Musik im Clip passt zum Gefühl der „Geschwindigkeit“, das Apple ausdrücken möchte. Das passt vermutlich zu der neuen Hardware, die Apple uns an dem Tag präsentieren wird.

MacBook Pro mit M1X Chip

Gerüchte um neue MacBook Pro gab es schon. Nicht zuletzt muss Apple bis Ende 2022 ja sein gesamtes Portfolio auf Apple Silicon umstellen. So jedenfalls lautet der Plan des Konzerns.

Mini-LED-Displays mit 120 Hz?

In jedem Fall erwartet die Gerüchteküche zwei MacBook Pro mit 14 und 16 Zoll Display-Diagonale. Die Auflösung der Geräte wurde in der Vergangenheit bereits in einer Betaversion von Apples Betriebssystem entdeckt. Wenn dies zutrifft, dann verfügt das kleinere Gerät über 3024 x 1964 Pixel Auflösung und aber das größere Laptop über 3456 x 2234 Pixel. Zudem soll es sich bei den Displays um Mini-LED-Varianten handeln, ähnlich wie sie beim iPad Pro 12,9 Zoll zuletzt zum Einsatz kam. In diesem kommen mehrere Zehntausend Einzel-LEDs zum Einsatz und erlauben so einen hohen Kontrast bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch.

Doch damit nicht genug. Jüngst gab es Spekulationen, die Displays könnten 120 Hz Bildwiederholrate unterstützen. Dies erscheint plausibel, wenn man bedenkt, dass auch das iPad Pro 120 Hz unterstützt. Die Displays sollen entsprechend ebenfalls von Sharp und LG Display stammen.

M1X und Support bis zu 32/64 GB RAM

Gerüchteweise bekommen die Laptops außerdem den M1X-Chip, der einen immensen Leistungsschub gegenüber dem ohnehin bereits sehr flotten M1-Chip bieten wird.

Dazu sollen die Laptops bis zu 32 GB oder 64 GB Arbeitsspeicher unterstützen, je nachdem, wen man fragt. Sie bekommen auch eine Reihe von Anschlüssen spendiert, die Apple zuletzt vermissen ließ. Selbst ein SD-Karten-Steckplatz und ein HDMI-Anschluss sind im Gespräch. Weiterhin wechselt Apple aber wieder auf MagSafe zurück, ähnlich wie beim M1 iMac. Die Touch Bar allerdings könnte Lebewohl sagen.

Mac Mini mit M1X ebenfalls?

Wir könnten auf Apples „Unleashed“-Event aber auch einen neuen Mac Mini mit M1X-Chip präsentiert bekommen. Apple bietet derzeit nämlich noch ein Modell mit Intel-Prozessor neben der M1-Variante an. Entsprechend könnte man das Intel-Modell dann vom Markt nehmen. Auch der Mac Mini würde dann auf den neuen Chip zurückgreifen, der eine Zehn-Kern-CPU bieten soll mit acht leistungshungrigen Kernen und zwei Effizienz-Kernen.

Macnotes wird an dem Abend umfassend über die Produktneuigkeiten informieren, die Apple vorstellen wird.