iOS 15 und iPadOS 15 Beta 5 veröffentlicht

Registrierten Entwicklern stellt Apple heute iOS 15 und iPadOS 15 Beta 5 zum Download bereit. Das Update trägt die Buildnummer 19A5318f.

Externe MagSafe Batterie, Bild: Apple

Ende Juli gab es Beta 4 und auch Apples Quartalszahlen, nun folgt also Beta 5.

Gibt es Änderungen zu Beta 4?

Sobald uns Hinweise erreichen, welche Änderungen gegenüber Beta 4 es gibt, passen wir den Beitrag entsprechend an. Apple änderte damit das Verhalten von Tabs in Safari und fügte auch die Unterstützung für seine neue externe MagSafe Batterie hinzu.

Beobachtern ist mittlerweile aufgefallen, dass Apple das Icon der Wetter-App leicht überarbeitet hat. Außerdem testet das Unternehmen die Position des Icons zum Neuladen in Safari. Nur in der Standardansicht ist es am unteren Bildrand vorhanden, aber nicht mehr in der URL-Zeile. Safari am iPad hat außerdem weitere, subtile Änderungen in der Tableiste erhalten. Apple setzt das aktive Tab nun farblich etwas kräftiger von den übrigen Tabs ab, sodass man es besser unterscheiden kann. Ebenfalls am iPad kann man in Beta 5 nun in den Einstellungen einrichten, dass auf dem Home Screen und im Dock „große“ Icons angezeigt werden. Es erscheinen entsprechend größere, aber eben weniger Icons auf einer Seite. Ein weiteres Detail: Das Icon für die Kamera im Kontrollzentrum hat sich von Beta 4 zu Beta 5 geändert, ebenso wie dasjenige zum Erkennen von Sound.

Darüber hinaus erlaubt Beta 5 beim Ausschalten des iPhones das temporäre Abschalten der „Wo ist?“-Funktion. Ein Informationsbildschirm informiert außerdem, dass normalerweise selbst beim Abschalten das iPhone weiterhin auffindbar bliebe. Durch das temporäre Abschalten der Funktion wird vermutlich der Stromverbrauch gänzlich reduziert. Auch gibt es in Beta 5 nun neue Willkommmensbotschaften in einigen von Apples Apps, die über Neuerungen in denselben informieren. Über eine Reihe weiterer Änderungen informieren die Kollegen von MacRumors.

Uploadfilter zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch

Darüber hinaus weisen wir natürlich trotzdem auf Neuerungen in iOS 15 und iPadOS 15 hin. Endverbraucher dürfen sich auf den Herbst freuen, wenn Apple die Betriebssysteme für jedermann veröffentlicht. Allerdings gibt es seit vergangener Woche auch eine Kontroverse um neue Funktionen rund um Uploadfilter für Fotos, die Kindesmissbrauch aufdecken sollen.

SharePlay, 3D-Karten, Live-Text und mehr

Weitere Neuerungen in den kommenden Betriebssystemen sind SharePlay. Dieses Feature erlaubt in Videokonferenzen das Teilen von App-Inhalten, seien es Videos, Musik aber auch Dokumente.

Die Karten-App wird vor allem in der Navigation besser werden. Denn Apple führt eine 3D-Ansicht in manchen Städten hinzu, die beispielsweise beim Abbiegen auf Autobahnkreuzen oder in Städten mit Abfahrten in Tunnels etc. eine bessere visuelle Hilfe geben werden.

Ebenfalls neu ist eine Funktion namens Live-Text. Über die Kamera der Geräte und mithilfe von Algorithmen erkennen iPhone und iPad in Zukunft Text in Bildern. Diese Metadaten nutzt Apple dann auch in seiner Spotlight-Suche. Das Unternehmen verspricht, dass dies alles auf den Geräten geschieht und somit die Privatsphäre gewahrt bleibt.

Am Abend veröffentlichte Apple außerdem tvOS 15 Beta 5.