Apple veröffentlicht kabellose Powerbank (MagSafe) fürs iPhone 12

Apple hat ein neues Produkt eingeführt. Das Unternehmen nahm sich nicht viel Zeit es groß anzukündigen. Die „externe MagSafe Batterie“ ist so etwas wie eine Zusatzbatterie speziell fürs iPhone 12 und iPhone 12 Pro.

Externe MagSafe Batterie, Bild: Apple

Man könnte auch sagen, Apple hat seine erste „Powerbank“ veröffentlicht. Mit der externen MagSafe Batterie gibt es nun ein weiteres Zubehör, um das iPhone kabellos aufzuladen, diesmal jedoch von Apple.

Externe MagSafe Batterie veröffentlicht

Derartiges Zubehör gibt es von unterschiedlichen Herstellern bereits zuhauf. Doch Apple hat nun völlig überraschend eine eigenes externes Akkupack veröffentlicht.

Interessant ist, dass das Produkt selbst mittels Lightning-Anschluss aufgeladen werden kann/muss. Auf der Rückseite befindet sich der MagSafe-Anschluss, der dann passend mit dem iPhone 12, iPhone 12 Pro und weiteren Modellen verbindet.

Apple empfiehlt ein 20 Watt USB-C-Netzteil mit USB-C-auf-Lightning-Kabel, um das Zubehör selbst zu laden. Im Kaufpreis sind diese aber nicht enthalten.

Erst mal aufladen

Apple gibt in einem speziellen Support-Dokument den Hinweis, dass man die MagSafe Batterie vor der ersten Verwendung zunächst einmal voll aufladen soll.

Während das Produkt geladen wird, erscheint eine Kontrollleuchte in der Farbe Bernstein. Sobald das Produkt vollständig geladen ist, wird die Kontrollleuchte für kurze Zeit grün gefärbt und geht dann aber aus.

iOS 14.7 ist Voraussetzung

Apple gibt außerdem an, dass Nutzer mindestens iOS 14.7 benötigen, um das Produkt nutzen zu können. Gleichzeitig gibt es über das Betriebssystem-Update die Möglichkeit sich in einem Widget dann auch den Ladestatus der Batterie anzusehen.

iPhone und Batterie gemeinsam aufladen

Apple gibt an, dass man sowohl das iPhone 12 als auch die MagSafe Batterie gleichzeitig laden kann. Man benötigt dazu das erwähnte Netzteil mit 20 Watt oder mehr Leistung. Denn an das iPhone werden dann 15 Watt Leistung direkt abgegeben. Wie schnell lädt aber die Batterie das iPhone selbst? Apple begrenzt die Ladung auf 5 Watt Leistung, um die Wärmeentwicklung zu begrenzen.

Preise und Verfügbarkeit

Die „externe MagSafe Batterie“ wird in Deutschland zum Preis von 109 Euro inklusive Mehrwertsteuer angeboten. Um die externe Batterie selbst aufzuladen, wird ein USB-C-Kabel und ein passendes Netzteil benötigt. Dieses sollte laut Apple über 20 Watt Leistung oder mehr verfügen.

Das Produkt gibt es bislang nur in der Farbe Weiß und auch nur in einer Größe. Apple macht leider auf der Produktseite keine genauen Angaben zur Kapazität der externen MagSafe Batterie. Das Produkt verfügt aber wohl über eine Batterie mit 1460 mAh Kapazität. Die Batterie bietet 7,62 Volt Spannung und 11,13 Wattstunden Leistung. Damit wird das iPhone 12 Mini wohl mehr als einmal komplett geladen werden können, und das iPhone 12 und iPhone 12 Pro knapp einmal. Lediglich für das 12 Pro Max mit seine 14,13 Wattstunden-Batterie reicht es nicht ganz.

Wer heute bestellt, der bekommt das Zubehör zwischen dem 22. und 26. Juli. Gut möglich, dass Apple davor das Update auf iOS 14.7 veröffentlicht. Am heutigen Abend veröffentlichte das Unternehmen immerhin den Release Candidate an registrierte Entwickler.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 14. Juli 2021
  • Wörter: 457
  • Zeichen: 3431
  • Lesezeit: 1 Minuten 59 Sekunden