Amazon kauft MGM für $8,45 Milliarden

Amazon kündigte vor Kurzem an, dass es das Filmstudio Metro Goldwyn Mayer (MGM) kaufen will. Der Onlineshopping- und Cloud-Gigant zahlt 8,45 Milliarden US-Dollar.

Metro Goldwyn Mayer Logo, Bild: MGM

4.000 Filme und 17.000 Fernsehsendungen beinhaltet der „Deal“, den Amazon am Mittwoch ankündigte.

Amazon kauft Filmstudio

Mitte Mai gab es die ersten konkreteren Hinweise. Nun heißt es also: Onlineshopping-Riese kauft Filmstudio. Beide Unternehmen haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet. Amazon zahlt 8,45 Milliarden US-Dollar. MGM soll weiterhin Filme und Serien produzieren. Die sollen dann auch als Exklusiv-Inhalte dem Videostreaming-Angebot des Konzerns zugutekommen.

Schon jetzt laufen einige der Inhalte bei Prime Video. Darunter finden sich Filme wie Basic Instinct, Creed, James Bond, Tomb Raider, Robocop, Rocky, Rambo, Poltergeist, und andere mehr. Ebenfalls bekommt Amazon so Zugriff auf Serien wie Fargo oder Vikings.

Klassiker neu aufleben lassen

Mike Hopkins ist Vizepräsident von Prime Video und dem hauseigenen Filmstudio „Amazon Studios“. Ihm zufolge würde die Übernahme einen Schatz bergen. Denn offenbar plant Amazon die vorhandenen „Marken“ neu aufleben zu lassen. Welche das genau sein werden und welchen Zeitplan man sich dazu gesetzt hat, gab man indes nicht bekannt.

Übernahme unter Vorbehalt

Amazon kann MGM noch nicht übernehmen. Das Geschäft hängt auch an der Genehmigung durch etwaige Kartellbehörden. Entsprechend gibt es auch noch kein konkretes Übernahmedatum. Interessant dürfte sein, wie schnell Amazon von der Exklusivität der Rechte dann Gebrauch machen wird. Unklar ist außerdem, ob die Amazon-Produktionen dann nach wie vor in die Kinos kommen werden, oder ob MGM zukünftig nur noch fürs Streaming produzieren wird.

Apple wollte MGM nicht

Das Filmstudio stand hinter vorgehaltener Hand schon länger zum Verkauf. Die Corona-Pandemie hat die Situation nur noch beschleunigt. MGM soll schon längere Zeit mit der neuen Streaming-Konkurrenz und dem Schwund an den Kinokassen zu kämpfen gehabt haben.

Schon Anfang 2020 gab es Gerüchte, dass eventuell auch Apple MGM kaufen könnte. Bekannt wurde, dass dem Unternehmen aus Cupertino das Studio jedoch zu teuer war.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2021
  • Wörter: 299
  • Zeichen: 2308
  • Lesezeit: 1 Minuten 18 Sekunden