Von Alexander Trust am 27.01.2020 (letztes Update: 27.01.2020).

James Bond bald ein Apple-Mitarbeiter?

Metro Goldwyn Mayer Logo
Metro Goldwyn Mayer Logo, Bild: MGM

Apple ist an der Übernahme des kriselnden Metro Goldwyn Mayer (MGM) interessiert. Erste Gespräche laufen bereits. Wird also James Bond in Zukunft im Auftrag von Tim Cook agieren?

Es wäre ein echter Paukenschlag. Die Filmfirma MGM steht offenbar bereits in Verhandlungen mit möglichen Übernahmekandidaten. Zu diesen zählt neben Apple wohl auch Netflix. Dies berichtet CNBC.

Ist MGM 2020 ein Verkaufskandidat?

MGM sei ein interessanter Übernahmekandidat in Zeiten da auf dem Medienmarkt eine Konsolidierung stattfinde. Die großen sechs Beteiligten seien zudem andere als noch vor vielen Jahren. Amazon, Apple, AT&T, Comcast, Disney und Netflix zählen in der Ära des Streaming für CNBC zu den sechs größten Medienunternehmen weltweit.

Erste Gespräche geführt?

2010 kaufte ein Konglomerat, dem auch mehrere Hedgefonds angehören, Metro Goldwyn Mayer aus der Insolvenz heraus. Zehn Jahre lang durfte sich nun das Portfolio ausruhen und an Wert gewinnen.

CNBC rechnet mit einem Verkaufswert von rund 10 Milliarden US-Dollar. Da es sich bei den Besitzern um Finanzjongleure handelt, hätten diese, anders als eventuell Firmen im Privat- und/oder Familien-Besitz, keine Skrupel die Marke MGM und das Portfolio zu dem auch „James Bond“ gehört, zu verkaufen. Dies zumindest die Analyse CNBCs.

Erste Gespräche mit potenziellen Käufern seien bereits geführt worden, heißt es. Darunter seine auch Apple und Netflix.

MGM nicht lukrativ genug für Apple?

CNBC rechnet vor, dass MGM in den ersten neuen Monaten seines laufenden Finanzjahrs rund eine Milliarden US-Dollar Umsatz erzielte. 600 Millionen stammten alleine aus dem Handel mit Film- und Fernsehlizenzen. Allerdings blieben unter dem Strich „vor“ Steuern lediglich 123 Millionen US-Dollar übrig.

Apple möchte gerne ins Streaming-Geschäft einsteigen. Der iPhone-Konzern stellte dazu viele Mitarbeiter ein und ließ auch zum Start von Apple TV+ diverse Eigenproduktionen veröffentlichen. Mit der Übernahme könnte Apple sein Portfolio deutlich vergrößern. Doch der Deal wäre weitaus teurer als die Übernahme von Beats Music. Angesichts dieser verheerenden Finanzzahlen halten wir eine Übernahme für eher unwahrscheinlich.

James Bond nie mehr im Kino?

Eine Frage bleibt aber: Was wenn tatsächlich ein Streaming-Unternehmen sich MGM schnappt? Gibt es James Bond in Zukunft dann nur noch auf dem Sofa und nicht mehr im Kino? Eine so bekannte Figur wie Bond wäre in jedem Fall ein starkes Zugpferd im hart umkämpften Streaming-Markt.

Sag jetzt deine Meinung!