kg, den 31. Oktober 2008

Opera mini für das iPhone: Apple sagt Nein

Opera
Opera

Wer bisher darauf gehofft hat, dass es irgendwann einmal Opera Mini auch für das iPhone geben könnte, den müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen: Apple hat den Release des Programms verboten.

Wie Opera-CEO Jon Stephenson von Tetzchner der New York Times erzählte, haben die Entwickler eine iPhone-kompatible Version des Handybrowsers geschrieben, Apple sieht aber in der Applikation einen klaren Konkurrenten Safari gegenüber und hat die Veröffentlichung von Opera mini abgelehnt.

Die Mozilla Corporation kennt das Problem schon etwas länger: Bereits im August haben sie sich von dem Plan verabschiedet, eine iPhone-Version von Firefox zu entwickeln.

Dass Apple Programme aus dem App Store ablehnt, die ähnliche Funktionalität bieten wie die bereits vorhandenen Apple-Programme bieten, ist nichts neues. Zuletzt waren es Apps wie MailWrangler und Podcaster, die wegen vergleichbarer Funktionen mit Mail und iTunes abgelehnt wurden.


Ähnliche Nachrichten