macOS 11.2.2 von Apple veröffentlicht: Zubehör beschädigte MacBooks

Kontrollzentrum in macOS Big Sur, Bild: Apple

Apple hat am Abend ein eiliges Update für Mac-Nutzer veröffentlicht. Ab sofort steht macOS 11.2.2 Big Sur zum Download bereit. Es behebt einen Fehler in Verbindung mit Zubehör von Drittanbietern, das sich nicht an die Spezifikationen hielt und am Ende die Geräte wie MacBook Air oder MacBook Pro sogar schädigen hätte können.

Macs reagieren nicht mehr nach Anschluss von Docks

Besitzer von vornehmlich USB-C-Docks berichteten zuletzt über ärgerliche Vorkommnisse. Sie schlossen das Zubehör an den Mac an, der daraufhin nicht mehr reagierte. Die Geräte mussten ausgetauscht werden.

Die meisten Meldungen zum Beispiel auf Reddit, stammen von Besitzern von MacBook Pro und MacBook Air mit M1-Chip. Apple gibt aber in den „Release Notes“ zu macOS 11.2.2 an, dass grundsätzlich auch weitere Geräte betroffen seien, also auch solche mit Intel-Chips. Konkret sind dies alle MacBook Pro ab 2019 und alle MacBook Air ab 2020.

Welches Zubehör im Einzelnen Probleme bereitet, ist unklar. Allerdings gibt es Berichte, die selbst Zubehör von Hewlett-Packard (Travelhub) als potenziell schädlich ausgemacht haben wollen. Andere Nutzer nennen vermeintlich unbekannte Anbieter von USB-C-Hubs wie ZMUIPNG.

In voller Größe (102 kB) herunterladen .
Updatehinweis für macOS 11.2.2 Big Sur, Screenshot

macOS 11.2.2 Big Sur steht zum Download zur Verfügung

Das Update steht den Nutzern ab sofort zum Download und zur Installation über die Softwareaktualisierung zur Verfügung. Wenn es noch nicht für alle Nutzer bereitsteht, dann sollte es sich trotzdem im Laufe des Abends einstellen.

Die Installation erfordert einen Neustart.

Zuvor veröffentlichte Apple Anfang Februar macOS 11.2.1 und dann Mitte Februar ein Update fürs Update, das ein Problem bei der Installation behob. Da das Installationsprogramm nicht überprüfte, ob genügend Platz auf der Festplatte frei war, konnte es zu Datenverlust kommen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 25. Februar 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 9. März 2021
  • Wörter: 257
  • Zeichen: 1943
  • Lesezeit: 1 Minuten 7 Sekunden