TrendForce: 14- und 16-Zoll MacBook Pro mit Apple Silicon noch in diesem Jahr

Geht es nach dem taiwanischen Markfortschungsunternehmen TrendForce, dann wird Apple in der zweiten Jahreshälfte bis zu sieben Prozent Marktanteil bei „Notebooks“ erzielen können. Wie Apple das schaffen soll? Mit der Veröffentlichung von zwei weiteren MacBook-Pro-Modellen mit Apple Silicon, einem 14- und 16-Zoll-Gerät.

Das neue 16 Zoll MacBook Pro, Bild: Apple

Dass Apple Silicon etwas taugt, kann man überall nachlesen. Auch wir sind vom M1-Prozessor im Mac mini und MacBook Pro angetan. Entsprechend ist durchaus nachvollziehbar, wenn der Konzern aus Cupertino mit seinen eigenen Prozessoren in Zukunft sukzessive mehr Marktanteile wird erzielen können.

Exkurs: Spielen am MacBook Pro

Die Geräte taugen sogar zum Spielen mit 1080p und 1440p Auflösung, selbst wenn man mit Parallels Technical Preview eine Betaversion einsetzt, und darin eine Betaversion von Windows 10 ARM nutzt, die ihrerseits nur eine X86-Emulation anbietet. Es ist erstaunlich, wie viel Leistung dann am Ende noch übrig bleibt, zumal man der virtuellen Maschine nur die Hälfte der verfügbaren Ressourcen abgibt. Nicht auszumalen, was passiert, wenn Entwickler hingehen und die eigenen Spiele tatsächlich für Apple Silicon entwickeln.

Ende 2021 7 % Marktanteile bei Notebooks

Vor diesem Hintergrund können wir die optimistische Prognose von TrendForce zumindest nachvollziehen. Ob sie auch eintrifft, hängt stark von Apples Zeitplan, aber auch der Entwicklung der Pandemie auf der Welt ab. Doch die bezieht TrendForce in seine Prognose sogar mit ein. In dem Maße, schreibt man, in dem Heimarbeit zur neuen Normalität wird, steigen die Verkaufszahlen von Computern wieder. Daran orientieren sich aber auch die PC-Bauer.

Der Apple M1 Prozessor ist seit November im MacBook Air und MacBook Pro aber auch Mac mini erhältlich. Laut TrendForce (TF) konnte Apple damit im abgelaufenen Jahr bereits 0,8 % Markanteil erzielen. Für die zweite Jahreshälfte 2021 sieht TF wegen der Veröffentlichung zweier neue Notebooks mit Apple Silicon den Marktanteil Apples bei tragbaren Computern auf bis zu 7 Prozent ansteigen.

Welche Computer bringt Apple 2021?

Apple selbst gab schon bei der Präsentation seines Apple Silicon an, bis Ende 2022 seine gesamte Produktpalette umzustellen. Nun behauptete im Sommer 2020 Analyst Ming-Chi Kuo, dass wir in diesem Jahr ein 14- und ein 16-Zoll-Modell des MacBook Pro mit Apple Silicon sehen werden.

Darüber hinaus aber glauben Beobachter, dass Apple in diesem Jahr womöglich noch den iMac und vielleicht auch den iMac Pro mit Apple Silicon und einem neuen Design ausstattet. Apple soll außerdem einen weiteren Desktop-Computer für den Schreibtisch planen, im Mac-Pro-Design, der aber deutlich kleiner ausfällt. Es bleibt in jedem Fall spannend.