Alexander Trust, den 6. Januar 2021

Samsung darf: 120 Hz Displays für iPhone 13 Pro?

iPhone 12 Pro und Pro Max
iPhone 12 Pro und Pro Max, Bild: Apple

Gerüchteweise hat Samsung für 2021 den exklusiven Zuschlag erhalten, Displays für Apples iPhone 13 Pro anzufertigen. Es handelt sich um LTPO OLED-Displays, die eine Bildwiederholrate von 120 Hz erlauben, und auf die manche Beobachter schon vor der Veröffentlichung des iPhone 12 gehofft hatten, Apple würde sie einsetzen. LG Display hingegen kann erst ab 2022 ausreichende Kapazitäten liefern.

Die Meldung geht zurück auf das koreanische Branchenmagazin TheElec. Die Quelle der Information gibt man nicht preis.

Apple plant LTPO OLED-Displays für alle iPhone-Modelle

In diesem Herbst sollen alle iPhone-Modelle mit On-Cell-OLED-Displays ausgestattet werden. 2020 nutzte Apple diese lediglich im iPhone 12 Pro Max und im iPhone 12 mini.

Doch die beiden Pro-Modelle sollen in diesem Jahr außerdem 120-Hz-Bildschirme bekommen. Dazu will Apple für diese auf passende LTPO-Displays von Samsung setzen. Der koreanische Hersteller plant aus diesem Grund offenbar Teile der Produktionskapazitäten im Werk in Asan umzuschichten und dort dann rund 60.000 LTPO TFT-Displays im Monat zu fertigen.

Die Produktion von LTPO-Displays soll im Vergleich zu LTPS-Displays zwei Wochen mehr Zeit in Anspruch nehmen, wie es heißt. LTPO-Displays sind energieeffizienter, erlauben es einzelne Pixel anzusprechen. Apple könnte damit die Akkulaufzeit verlängern, oder sich entscheiden, andere Funktionen anzubieten, die es auch bei der Apple Watch nutzt. So könnte man das Smartphone-Display ständig aktiv halten, oder zumindest Teile, die beispielsweise die Uhrzeit anzeigen, oder Benachrichtigungen.

LG Display beliefert Apple erst 2022

Dem Bericht zufolge macht Apple aber nicht nur mit Samsung Geschäfte, sondern auch mit LG Display. Allerdings wird das Unternehmen es in diesem Jahr nicht schaffen, Apple mit ausreichend großen Stückzahlen zu beliefern. LG Display plant die Kapazitäten für LTPO-Displays am Standort in Paju auszubauen. Derzeit würden dort rund 5.000 Displays im Monat gefertigt. Die Kapazität will LG Display in der ersten Hälfte 2021 um 10.000 Stück steigern und bis Jahresende dann um weitere 10.000 Stück, sodass man dann rund 25.000 Displays im Monat liefern kann.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen