Das sind die besten Apps 2020 aus dem App Store

Apple hat in diesem Jahr wieder die „besten“ Apps des Jahres gekürt. Die Liste umfasst diesmal Angebote wie Zoom oder Disney+. In diesem Jahr gab es allerdings nicht wie 2019 eine besondere Veranstaltung in New York, sondern lediglich eine Pressemeldung, die die Preisträger verkündete.

Best of App Store 2020, Bild: Apple

Im Zeichen der Covid-19-Pandemie

In Zeiten des Coronavirus werden Live-Veranstaltungen gemieden. Apple hat entsprechend sein „Best of App Store 2020“ nicht zelebriert.

Dazu passt, dass es sich bei einem der Preisträger um die App Zoom handelt. Die wurde von Privatleuten, Medienmachern und Bildungsinstitutionen rund um den Globus gleichermaßen nachgefragt. Es gab zwar zu Beginn des Jahres viele Meldungen über Sicherheitslücken – das Thema beschäftigte sogar die US-Politik –, doch die Betreiber steckten den Kopf nicht in den Sand. Mit Erfolg. Denn trotz Risikos und einem Unwort des Jahres namens „Zoombombing“ gehört die Videokonferenzsoftware zu den beliebtesten Apps weltweit.

Erstmals ein echter Preis

Apple hat in diesem Jahr darüber hinaus erstmals eine echte Trophäe kreiert. Ein aus recyceltem Aluminium gefärbter Block, der ausschaut wie ein App-Store-Symbol. Diesen erhielten die 15 Preisträger. Er ist immerhin halb so hoch wie herkömmliche Bücher aus dem Bücherregal und darf den Entwicklern eine Zierde in selbem sein.

Best of App Store 2020

Nun also zu den Preisträgern, die Apple als Gewinner des Jahres im App Store kürte. Geht es nach Apple, dann haben diese Apps das Jahr 2020 einfacher, gesünder, und einfach erträglicher gemacht.

  • Die beste iPhone-App 2020: Wakeout! von Andres Canella. Sie bietet einfache Fitnessübungen für den Alltag, den Arbeitsplatz oder unterwegs im Auto und auf Reisen.
  • Die beste iPad-App 2020: Die von März bis Mai viel gescholtene Videokonferenzsoftware Zoom.
  • Die beste Mac-App 2020: Die Kalender-Software Fantastical von Entwickler Flexibits.
  • Die beste App fürs Apple TV 2020: Disney+. Der Streaming-Service startete im März in Deutschland. Er verfügt weltweit über sehr viele Anhänger, katapultierte Disney unmittelbar in die Top 3 (nach Netflix und Amazon Prime Video). Manche Produktionen (Mulan, The Mandalorian) gerieten zuletzt aber in die Kritik.
  • Die beste App für die Apple Watch 2020: Endel. Die App hilft beim Durchschlafen und aber auch der Verbesserung der Konzentration, indem sie personalisierte Klangwelten kreiert.
  • Das beste iPhone-Spiel 2020: Genshin Impact von Entwickler miHoYo. Es handelt sich um ein Action-Rollenspiel mit offener Spielwelt und In-App-Käufen.
  • Das beste iPad-Spiel 2020: Apple ernennt das Kartenspiel Legends of Runeterra von Riot Games zum Gewinner.
  • Das beste Mac-Spiel 2020 ist für Apple Disco Elysium von Entwickler ZA/UM. Das rundenbasierte Strategiespiel erinnert an das Original Fallout, die ersten Xcom-Games und andere. Es erhielt bereits 2019 weitere Auszeichnungen.

App-Trends 2020

Nicht zu den besten Apps, aber zu den App-Trends des Jahres zählte Apple außerdem noch einige Apps.

  • Shine sticht für den Konzern aus Cupertino aus der Vielzahl der Meditationsapps hervor (und war schon 2018 Apples App des Jahres).
  • Caribu ist für Apple erwähnenswert. Die App erlaubt das Vorlesen von Geschichten, das Spielen von Spielen und das Anschauen von Filmen, es verquickt diese Aktivitäten mit Videotelefonie. So können Eltern sich ihren Kindern widmen, selbst wenn sie nicht vor Ort sein können.
  • Pokémon GO überzeugt Apple noch immer, weil es die Art und Weise verändert hat, wie wir miteinander spielen.
  • Mit der App ShareTheMeal letztlich werden Spenden gesammelt, um Kinder auf der Welt zu ernähren. Anbieter der App sind die Vereinten Nationen.
  • Zu guter Letzt gehört auch Explain Everything Whiteboard zu den App-Trend des Jahres. Auf diese Weise können Lehrer und Schüler besser in virtuellen Klassenräumen interagieren.