iOS 14.2, iPadOS 14.2 und tvOS 14.2 Beta 4 von Apple veröffentlicht

Registrierten Entwicklern stehen ab sofort auch neue Probierversionen von Apples Betriebssystemen iOS, iPadOS und tvOS zum Download und zur Installation bereit. Einschränkungen gibt es allerdings wie schon bei Beta 3 für manche iPads.

iOS 14 mit Widgets, Bild: Apple

iOS 14.2 Beta 4 und iPadOS 14.2 Beta 4

Beta 4 von iOS 14.2 und iPadOS 14.2 haben die Buildnummer 18B5083a. Apple stellt das Update nur eine Woche nach der Veröffentlichung von Beta 3 zur Verfügung.

Für Nutzer mit einem iPad Pro 11 Zoll der zweiten Generation und dem iPad Pro 12,9 Zoll der vierten Generation gilt: Sie können das Update noch nicht mittels Firmware-Datei ausführen. Stattdessen schlägt Apple das Update mittels Download eines Profils auf dem Tablet vor. Das aktiviert den Download und die Installation direkt auf dem Gerät.

Welche Änderungen bringt Beta 4?

Erste Tester berichten davon, dass Apple mit Beta 4 eine Reihe neuer Bildschirmhintergründe bereitstellt.

Darüber hinaus aber wissen wir noch nicht, welche Änderungen im Vergleich zur vorherigen Testversion neu hinzugekommen sind. Sobald wir mehr erfahren, ergänzen wir den Beitrag an dieser Stelle.

Grundsätzlich gibt es neue Steuerelemente im Kontrollzentrum, beispielsweise für Shazam. Außerdem überarbeitet Apple die Anzeige und Steuerung von AirPlay-Geräten mit diesem Update.

tvOS 14.2 Beta 4

Darüber hinaus stellt Apple Entwickler aber noch eine weitere Betaversion zur Verfügung. So gibt es nun auch tvOS 14.2 Beta 4. Sie trägt die Buildnummer 18K5057a. Auch sie stellt das Unternehmen eine Woche nach Beta 3 zur Verfügung.

Für dieses Update, das sowohl für das Apple TV HD, als auch das Apple TV 4K bereitsteht, gilt analog wie für iOS und iPadOS: Noch wissen wir nicht, welche Änderungen gegenüber der Vorwoche eingeflossen sind.

iOS 14.1 und iPadOS 14.1 sind da

Apple hat für Endverbraucher allerdings am selben Tag noch die finalen Versionen von iOS 14.1 und iPadOS 14.1 angeboten. Diese sind identisch mit der Golden Master aus der Vorwoche und bringen unter anderem die Unterstützung für den HomePod mini und die Gegensprechanlage-Funktionalität mit.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 20. Oktober 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2020
  • Wörter: 306
  • Zeichen: 2092
  • Lesezeit: 1 Minuten 19 Sekunden