iOS 14.1 und iPadOS 14.1 von Apple veröffentlicht

Apple hat am Abend nicht nur einen neuen HomePod mini präsentiert oder sein iPhone 12 vorgestellt, sondern Nutzern auf der ganzen Welt auch ein Update für das Betriebssystem des iPhones und iPads zur Verfügung gestellt. Ab sofort gibt es iOS 14.1 und iPadOS 14.1 zum Download.

iOS 14 mit Widgets, Bild: Apple

Nur so viel vorweg, auch Nutzer des Apple TV bekommen ein Update spendiert, sowie HomePod-Besitzer. Ab sofort steht jedenfalls auf den passenden Geräten (ab iPhone 6s aufwärts) ein neues Betriebssystem-Update zur Installation bereit. Zuletzt erschienen Ende September iOS 14.0.1 und iPadOS 14.0.1.

Was können iOS 14.1 und iPadOS 14.1?

Das Update hat einiges zu bieten. Apple erlaubt nun Nutzern des iPhone 8 oder später das Ansehen und Bearbeiten von Videos mit 10-bit HDR in der Fotos-App. Außerdem spendiert Apple mit dieser Software den Geräten die Möglichkeit als Gegensprechanlage zu fungieren, wie man es auf seiner iPhone-12-Präsentation auch in Verbindung mit dem HomePod mini zeigte.

Darüber hinaus  wurden viele Fehler behoben, zum Beispiel mit der Größe von Widgets oder der Auflösung von Videos beim Start des Abspielvorgangs. Nutzer, die eine Apple Watch einem Familienmitglied einrichten wollten, können nun sicher sein, dass diese die Geräte auch vollumfänglich nutzen können, also auch Blutsauerstoffwerte messen, etc. Zudem wurde die Kompatibilität mit WLAN Access Points von Ubiquiti erhöht und weitere Fehler behoben.

iOS 14.1 und iPadOS 14.1 herunterladen

Nicht nur weil der Download auf dem Gerät manchmal krankt, sondern auch weil man die Firmware vielleicht noch auf mehreren Geräten installieren möchte oder muss, kann es sich lohnen, diese als Datei herunterzuladen und dann auf dem iPhone, iPad oder iPod touch zu installieren.

iOS 14.1 IPSW Downloadlinks

iPadOS 14.1 IPSW Downloadlinks

Update: Apple hat das Update momentan wieder zurückgezogen, auch die Aktualisierung für tvOS 14.1 steht derzeit nicht mehr zum Download zur Verfügung.

Update 2: Zwischenzeitlich sah es so aus als hätte Apple das Update entfernt. Doch tatsächlich steht es für Entwickler weiterhin zum Download zur Verfügung. Diesen gegenüber wird die aktuelle Version als „Golden Master“ kommuniziert. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass in Kürze (vielleicht noch diese Woche) auch Endnutzer diese Version zum Download erhalten.

Update vom 20. Oktober 2020: Apple hat das Update nun für alle Nutzer freigegeben. Die Downloadlinks sind die gleichen. Denn gegenüber der GM hat Apple nichts mehr verändert.