Apple TV: Nächste Generation eine Konkurrenz für Xbox und PlayStation?

Gerüchteweise plant Apple den Angriff auf Microsoft und Sony. Die nächste Generation des Apple TV soll weg vom Graue-Maus-Image und eine ausgewachsene Spielekonsole werden, die es mit Xbox und PlayStation aufnimmt. Dazu überlegt Apple sogar die Nutzung des Apple A14X in dem kleinen Würfel. Zudem soll das Gerät einen eigenen Spielecontroller erhalten.

Apple TV 4K, Bild: Apple

Filme waren gestern, Spiele sind heute. Die Videospielindustrie macht Milliardenumsätze. Schon 2016 erreichte der Videospielmarkt Umsätze auf Augenhöhe mit der Filmbranche (Streaming eingeschlossen). Doch was für manche wie „Neuland“ wirkt, ist für Gamer schon viele Jahre Gewissheit.

Wird das Apple TV zur Spielekonsole?

Eigentlich ist die Set-Top-Box aus Cupertino schon seit vielen Jahren eine Spielekonsole. Spätestens mit der Einführung von Apple Arcade im Rahmen von tvOS 13 bietet die Plattform zudem ein stetig wechselndes Angebot an Spielen im Abo.

In der Wahrnehmung der Gamer kommt die Plattform aber nicht so an. Das liegt vor allem daran, dass sich die „großen“ Hersteller bislang mit ihren Veröffentlichungen eher zurückhalten.

Apple investiert Geld in Apple Arcade

Nun hat ein Enthüllungsjournalist namens @choco_bit für Aufsehen gesorgt mit Aussagen über Apple Arcade und das nächste Apple TV.

Demzufolge investiert Apple in großem Umfang in beide Projekte. Es sollen Spiele entstehen, die beispielsweise Nintendos Rollenspiel „Breath of the Wild“ Konkurrenz machen. Darüber hinaus soll die nächste Generation des Apple TV mit einem A12X/Z und/oder einem A14X-ähnlichen Prozessor ausgestattet werden.

Einige der Spiele, die für Apple Arcade in der Entwicklung seien, setzten wohl einen Apple A13 Prozessor voraus.

Apple arbeitet an eigenem Controller fürs Apple TV

Google hat eines, Microsoft und Sony sowieso. Die Rede ist von einem Gamepad. Genau so eines soll laut @choco_bit auch Apple für seine Set-Top-Box anbieten wollen.

Gerüchte um ein neues Apple TV gab es bereits, und auch Hinweise im Quellcode von tvOS. Als Bloomberg seinen Apple-Fahrplan für 2020 im März vorstellte, hieß es, Apple arbeite trotz Coronavirus-Pandemie auch an einer neuen Generation seiner Set-Top-Box. Ob so ein Gerät noch dieses Jahr auf den Markt kommt, bleibt fraglich. Zuzutrauen wäre es Apple allerdings, dass so ein Gerät im Weihnachtsgeschäft mit entsprechendem Marketing um die Kaufkraft buhlt. Doch da gibt es mit Xbox Series X, PlayStation 5 und Amazon Luna noch andere Herausforderer.