Alexander Trust, den 15. September 2020

Kuo: Kleinere Kerbe beim iPhone 12? Kein 120-Hz-Display

Rendergrafik des iPhone 12 Pro Max
Rendergrafik des iPhone 12 Pro Max, Bild: Max Weinbach

Analyst Ming-Chi Kuo meldet sich kurz vor Apples September-Event noch einmal zu Wort. Demzufolge soll Apples kommendes iPhone 12 beim kleinsten Modell auch mit kleinerer Kerbe ausgeliefert werden. Die 120-Hz-Display-Technologie würde jedoch auf kommendes Jahr verschoben, der Batterielaufzeit zuliebe.

Apple gehörte zu den Herstellern, die die Bildwiederholfrequenz von 120 Hz zuerst am iPad Pro einführten. Dort hilft sie der Erkennung der Eingabe des Apple Pencil Stylus und sorgt natürlich auch für eine intuitivere Benutzung dank weicheren Scroll-Effekten.

Kein 120-Hz-Display wegen Batterielaufzeit

Am iPhone gibt es bislang aber kein 120-Hz-Display. Das hätte sich in diesem Jahr mit dem iPhone 12 ändern können. Doch Analyst Ming-Chi Kuo (und vor ihm auch andere) glauben nicht daran. Kuo insistiert nun kurz vor Apples September-Event, dass der Hersteller aus Cupertino das Feature fürs nächste Jahr aufspart. Das Unternehmen möchte die Batterielaufzeit der kommenden Smartphone-Generation nicht torpedieren und wartet daher auf die Einführung von LTPO-Displays im kommenden Jahr, die weniger Energie verbrauchen werden.

Android-Konkurrenz hat Nase vorn

In diesem Punkt hat die Android-Konkurrenz allerdings die Nase vorn. Denn speziell in den letzten beiden Jahren brachten sukzessive immer mehr Premium-Hersteller Android-Smartphones mit 90 Hz und 120 Hz Anzeige auf den Markt. Bei Samsung sind es das Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra sowie das Note 20 Ultra, die ein 120-Hz-Display bieten. Diese Bildwiederholfrequenz wird jedoch nur bei der Wiedergabe von Full-HD-Videomaterial unterstützt. Das Asus ROG Phone 3 für Gamer bietet sogar Unterstützung für 144 Hz. Darüber hinaus gibt es Geräte von OnePlus, Realme, Xiaomi und weiteren Herstellern, die Ihre Android-Smartphones mit dem Feature ausgestattet haben.

5,4 Zoll (ca. 14 cm) iPhone 12 mit kleinerer Kerbe

In seiner Notiz an Investoren thematisiert Kuo darüber hinaus die Kerbe im iPhone 12. Apples vermeintlich kleinstes 12er-Modell mit 5,4 Zoll Display-Diagonale werde eine kleinere „Notch“ nutzen, so Kuo. Dies sei notwendig, damit Informationen zum Netzstatus und der Empfangsqualität von WLAN und weitere passend angezeigt werden können. Bei den Geräten mit 6,1 Zoll (ca. 15 cm) und 6,7 Zoll (ca. 17 cm) Display-Diagonale soll die Kerbe indes genauso breit sein wie aktuell beim iPhone 11.


Ähnliche Nachrichten

Passende Angebote

Zugehörige Personen

Zugehörige Produkte