10,2 Zoll iPad verkauft sich am besten bei Apple

iPad 2019, Bild: Apple

Apple konnte im Q4 2019 laut IDC insgesamt 15,9 Millionen iPads verkaufen. 65 Prozent (10,335 Millionen) davon entfielen auf das 10,2 Zoll große Einsteigermodell.

Apple steigert Marktanteile

In Apples Geschäftsbericht gingen im Vergleich zum Vorjahr die iPad-Umsätze zurück (5,977 Milliarden US-Dollar, -12,6%, 6,729 Milliarden US-Dollar). Doch der Hersteller aus Cupertino konnte dennoch seinen Marktanteil bei Tablets ausbauen.

Apples iPad kommt nun auf 36,5 Prozent Marktanteile. Im gleichen Quartal des Vorjahres waren es noch 29,6 Prozent.

Konkurrent verliert Markanteile

Während Apple laut IDC also seine Marktanteile trotz sinkender Umsätze ausbauen konnte, gilt das nicht für die Konkurrenz.

  • Samsung verkaufte 7 Millionen Tablets, erzielte damit 16,1 Prozent Marktanteil. Im Q4 2018 waren es noch 7,6 Millionen Tablets und 17,3 Prozent Marktanteil.
  • Huawei verkaufte 4 Millionen Tablets und erzielte damit 9,1 Prozent Marktanteil. Zuvor waren es immerhin 4,1 Millionen Stück und 9,3% Marktanteil.
  • Amazon verkaufte 3,3 Millionen Tablets und erzielte 7,6% Marktanteil im Q4 2019. Ein Jahr zuvor waren es noch 10,6% bei 4,7 Millionen verkaufter Tablets.
  • Schließlich führt IDC noch Lenovo auf. Das Unternehmen verkaufte 2,5 Millionen Tablets, erzielte damit 5,8% Marktanteil. Damit konnte Lenovo leicht zulegen (2,3 Millionen bei 5,3% Marktanteil im Q4 2018).

Die übrigen Hersteller verkauften weitere 10,8 Millionen (24,9%) Tablets. Insgesamt umfasst also der Tabletmarkt im vierten Quartal des letzten Jahrs 43,5 Millionen Geräte.

Neues iPad Pro kündigt sich an

In der Gerüchteküche heißt es, Apple würde noch in der ersten Jahreshälfte 2020 ein neues iPad Pro veröffentlichen. Es soll über eine „Time of Flight“-Kamera verfügen, um 3D-Modelle von Objekten zu erzeugen. Apple soll auch softwareseitig Nutzern so erlauben, die Modelle erst aufzuzeichnen und dann mit dem Pencil in einer Software zu bearbeiten.