Apple TV+: The Morning Show für Golden Globe nominiert

The Morning Show, Bild: Apple

Macht Apple es besser als die Konkurrenz? Zumindest ist das Unternehmen das erste, das eine Golden-Globe-Nominierung im ersten Jahr seines Streamingangebots erzielte. Die Konkurrenz erhielt erst im Jahr 2 oder später eine Nominierung. Wenngleich Netflix bei der kommenden Preisverleihung wegen sehr vieler Nominierungen auch etliche Preise abräumen könnte.

Nominierungen

„The Morning Show“ oder deren Darsteller sind in folgenden Kategorien nominiert:

  • Beste Fernsehserie in der Kategorie Drama,
  • bester Auftritt einer Schauspielerin in einer TV-Serie der Kategorie Drama von Jennifer Anniston,
  • dummerweise erhielt Reese Witherspoon die gleiche Nominierung, für den besten Auftritt einer Schauspielerin in einer TV-Serie der Kategorie Drama.

Es streiten also beide Hauptdarstellerinnen um die goldene Ananas.

Apples Serie indes wetteifert gegen HBOs „Big Little Lies“ und „Succession“, genauso wie „Killing Eve“ von BBC America und „The Crown“ von Netflix.

Kritikern zum Trotz?

Nun werden natürlich die Golden Globes auch von einem Journalistenverband verliehen. Doch anfangs wirkte es so als fände gerade der Feuilleton Apples Eigenproduktion eher langweilig. Umso erstaunlicher nun die Nominierung.

Zuschauer hingegen können sich bei vielen der Serien auf eine zweite Staffel freuen. Das gilt auch für „The Morning Show“.

Apple ließ es sich nicht nehmen, die Nominierung mit einer Pressemeldung zu kommentieren.