Kritiker haben nicht immer Recht: Apple-TV+-Serien gehen in zweite Staffel

For All Mankind Filmposter
For All Mankind Filmposter, Bild: Apple

Apple gibt für seine Apple-TV+-Serien eine zweite Staffel in Auftrag. See, For All Mankind, The Morning Show und Dickinson gehen allesamt in die Verlängerung. Darüber hinaus kommen die Serien beim Publikum deutlich besser an als bei Kritikern.

Seit 1. November können wir das Angebot von Apple TV+ nutzen. Das ist zwar noch überschaubar, wird aber von Apple zumindest hochwertig aufbereitet, mit mehr Bitrate als bei der Konkurrenz.

Serien gehen in die Verlängerung

Nun hat sich Apple offenbar entschieden, alle Serien auch in einer zweiten Staffel produzieren zu lassen. Man muss sagen, den Kritiken zum Trotz. Denn schon vor dem offiziellen Startschuss wurden einige Testberichte veröffentlicht. Und: Anders als die Tech-Presse geht der Feuilleton mit Apple nicht zimperlich um. Beispielsweise hieß es, die Serie „See“ sei Zeitverschwendung für den Darsteller Jason Momoa und aber auch die Zuschauer.

Nun zeigt sich aber, dass sowohl „The Morning Show“, „See“, „Dickinson“ und „For All Mankind“ beim Publikum besser ankommen. Das sieht man beispielsweise auf der Plattform „Rotten Tomatoes“. Dort werden Mittelwerte von Tests angegeben. So gibt es für „See“ von den Kritikern lediglich 41 von 100 Prozent, vom Publikum aber 83 von 100. „The Morning Show“ erhielt von den Kritikern 62 von 100 Punkten, vom Publikum bislang aber 95 von 100.

Apple beauftragt Fortsetzungen

Das Branchenmagazin Variety berichtet, dass Apple für die vier zuvor genannten Serien – zu so einem frühen Zeitpunkt – allesamt eine zweite Staffel produzieren lässt. Von „The Morning Show“ wussten wir dies zuvor bereits. Die Tinte unter den Verträgen der übrigen Produktionen sei nun aber trocken.

Zuschauer bleiben am Ball

Apple hat offiziell keine „Abozahlen“ oder „Zuschauerzahlen“ bekannt gegeben. Hinter vorgehaltener Hand sollen die Verantwortlichen aber beeindruckt sein vom Engagement der Nutzer. Apple TV+ soll bereits mehrere Millionen Menschen zum Zuschauen bewegt haben, die allesamt mindestens eine Stunde Zeit damit verbrachten. Die Nutzeraktivität auf der Plattform scheint die Apple-Verantwortlichen zu überraschen.

Die genannten Serien starteten mit lediglich drei Episoden. Am heutigen Freitag veröffentlicht Apple wieder eine neue Folge. Es sollen dann im Wochenrhythmus weitere Episoden veröffentlicht werden. Binge-Watching gibt es bei Apple also nicht. Noch lässt es Apple ruhig angehen, nutzt nicht allzu viel Werbebudget für den Service.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.