iOS 13.2 wird nicht mehr von Apple signiert

iOS 13, Bild: Apple

Ihr kennt das Prozedere: Apple veröffentlicht immer wieder neue Updates. Um aber zu verhindern, dass womöglich ältere (unsicherere) Versionen noch in Umlauf sind, stoppt Apple deren Signatur. Das heißt, dass bei einer Wiederherstellung mindestens eine neuere Version benötigt wird.

iOS 13.2.2 behebt lästigen Fehler

Wir sind froh, dass mit iOS 13.2.2 Apple sich einem Fehler angenommen hat, der uns oft entnervt zurückließ. Denn mittlerweile funktionieren Apps im Hintergrund wieder weitgehend reibungslos.

Besonders schade war‘s wenn wir ein gerade geschossenes Foto über einen Messenger weiterleiten wollten und die App aber abstürzte.

Wer möchte, kann übrigens schon iOS 13.3 aufs iPhone laden. Denn Apple veröffentlichte von dieser Version bereits eine Betaversion.