2020: Kommen bald AR-Brille, iPhone SE 2 und neues iPad Pro?

AR-Brille - Symbolbild
Im kommenden Jahr wird Apple womöglich seine erste AR-Brille auf den Markt bringen, glaubt zumindest der bekannte Branchenbeobachter Ming-Chi Kuo. Dieses AR-Headset wird allerdings wohl sehr abhängig vom gekoppelten iPhone sein. Auch ein neues iPhone SE 2 und iPad Pro sieht der Analyst für den Anfang des kommenden Jahres voraus. Apple wird womöglich 2020 erstmals eine AR-Brille präsentieren. In einer Notiz seines Arbeitgebers TF International Securities sieht der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo eine solche AR-Brille für das zweite Quartal des kommenden Jahres am Horizont. Allerdings werde das Device sehr abhängig vom gekoppelten iPhone sein, dessen CPU und GPU es nutzen wird. Vor diesem Hintergrund wird das AR-Device wohl Ähnliche Probleme wie die erste  Generation der Apple Watch haben. Ob ein App Store für AR-Apps unter diesen Vorzeichen viel Spaß machen wird, bleibt abzuwarten. Pber eine AR-Brille von Apple war zuvor immer wieder spekuliert worden. Auch im Code von iOS hatten sich verschiedentlich Hinweise auf ein solches Device gefunden, MacNotes berichtete.

Kuo: Auch iPhone SE 2 Anfang des kommenden Jahres

Zuvor hatte der Analyst bereits seiner Überzeugung Ausdrucke verliehen, Apple werde auch ein kleineres und günstigeres iPhone auf den Markt bringen, MacNotes berichtete. Diese Prognose unterstrich er nun und sieht ein iPhone SE 2 im ersten Quartal 2020. Auch ein iPad Pro mit einer 3D-Kamera werde Apple in Q1 2020 vorstellen, glaubt der Analyst. Auch diese Prognose hatte er wie berichtet bereits zuvor angestellt. Wie wir in dieser Meldung berichtet hatten, könnten ein neues iPhone SE 2 und das erfolgreiche iPhone 11 die Verkäufe des iPhones anfang kommenden deutlich deutlich anfachen.