Ein Nachfolger des iPhone 8 könnte 2020 Besitzer des iPhone SE massenhaft upgraden lassen

iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Bild: Apple

Das iPhone 8 könnte 2020 einen Nachfolger erhalten. Dieses kleinere iPhone würde womöglich vor allem Besitzer des iPhone SE, die bis heute an ihren Geräten festgehalten haben, zum Upgrade motivieren, so zumindest sieht es der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo.

Apple könnte im kommenden Jahr ein neues Budget-iPhone auf den Markt bringen. Es wäre eine Kreuzung aus den alten iPhone-Modellen iPhone SE und dem iPhone 8, das noch heute im Verkauf ist, das zumindest prognostiziert der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo. In einer Notiz für Investoren von TF International Securities spricht er von einem iPhone mit einem 4,7 Zoll großen Display.

Marktstart im ersten Quartal 2020

Dieses neue iPhone soll allerdings mit der aktuellen A13 Bionic-CPU ausgestattet sein, dem Prozessor, der auch in den drei neuen iPhones von 2019 steckt. Allerdings wird Apple wohl eine Single-Lens-Kamera und das konventionelle Touch ID verbauen.

Laut Ming-Chi Kuo wird dieses neue iPhone vor allem Besitzer eines iPhone SE ansprechen, die sich bis jetzt noch nicht von ihren Geräten trennen wollten. Von ihnen gibt es Schätzungen nach noch immer rund 100 Millionen weltweit. Der Analyst rechnet mit einer Markteinführung des iPhone 8 2.0 im ersten Quartal des kommenden Jahres. Bis Ende 2020 könnten zwischen 30 und 40 Millionen Einheiten des neuen Modells verkauft werden.
Mit einem solchen Gerät, das wie zuvor berichtet schon häufiger Gegenstand verschiedener Spekulationen war, hätte Apple erstmals seit Jahren wieder ein attraktives Einsteiger-iPhone im Portfolio.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. Oktober 2019
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. Oktober 2019
  • Wörter: 227
  • Zeichen: 1554
  • Lesezeit: 0 Minuten 59 Sekunden